Essen Viel Arbeit hatten sich die Mitglieder der Boxabteilung des BV Essen mit der Organisation des Sparringsturniers in der Turnhalle in Essen gemacht. Vom Aufbau des Boxringes bis zur Bewirtung machten die Mitglieder der noch jungen Abteilung alles in Eigenregie. 21 Boxsportler aus den Vereinen Cloppenburg, Saterland, Lingen, Lohne sowie dem gastgebenden Verein traten in acht Kämpfen gegeneinander an. In den unterschiedlichen Alters- und Gewichtsklassen vom Schwergewicht, über Papier-, Leicht- und Weltergewicht bis zum Federgewicht bekamen die Zuschauer teils hochklassigen Boxsport zu sehen.

Wer geglaubt hatte, dass ein Sparringsturnier „Boxkämpfe light“ bedeutet, sah sich getäuscht. Es wurde mit großem Ehrgeiz gekämpft und dabei schenkten sich die Boxsportler nichts. So gab es dann auch schon kleinere Blessuren. Dennoch musste Ringrichter Detlef Adena vom Boxverband Weser-Ems nur wenig in das sportliche Geschehen eingreifen, und auch Ringarzt Dr. Frank Brinkmann aus Quakenbrück blieb weitgehend arbeitslos. „Fairness wird bei uns groß geschrieben, auch wenn es manchmal nicht so herüberkommt“, schmunzelten die Trainer Marco Stasch und Anton Oja vom gastgebenden Verein.

Ringrichter Detlef Adena bescheinigten allen Sportlern viel Kampfgeist, eine sehr gute Kondition und technisch hervorragende Leistungen. Da es bei Sparringskämpfen im Gegensatz zu Wettkämpfen nicht um Punkte ging, dabei aber wettkampfnah geboxt wird, gab es keine erste oder zweite Sieger. Alle Teilnehmer erhielten von Abteilungsleiter Marco Stasch einen Erinnerungsmedaille.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einer der Höhepunkte des Turniers wurde der Kampf von Julia Kaarz vom BV Essen gegen den Vereinskameraden Daniel Bersuch. „Julia ist die erste Frau, die in Essen in den Boxring steigt“, wies Dirk Gehrmann in seiner Anmoderation hin. Die junge Boxerin unterstrich mit einer tollen Leistung, dass der Boxsport keine Männerdomäne mehr ist. „Julia hat sich optimal vorbereitet und einen begeisternden Kampf geliefert“, freute sich Betreuer und Vater Andreas Kaarz. Der Beifall der Zuschauer, darunter die stellvertretende Bürgermeisterin Gaby Vaske und der Vorsitzende des Schulausschusses Paul Krampe, bestätigten ihn.

Richtig zur Sache ging es nach der Pause dann auch beim Kampf des Drittplatzierten der Deutschen Meisterschaft bei den Junioren, Martin Moskalenko vom BV Essen, gegen Audi Salah aus Lohne. Ein weiterer Höhepunkt war der Abschlusskampf mit Niedersachsenmeister Carlos Gonzales vom gastgebenden Verein gegen Hassan Husein aus Lingen. Beide Boxer zeigten eine klasse Leistung. Dass die Rundenzeiten exakt eingehalten wurden, lag in den Händen von Zeitnehmer Walter Teitz.

Wenn man den Boxsportlern besonders gute Leistungen bescheinigt,so gab es bei diesem Turnier noch eine Besonderheit. Es dürfte wohl kaum alltäglich sein, dass ein stellvertretender Bürgermeister als Moderator tätig ist. So gab es dann zum Abschluss für Gehrmann und den Sponsoren Imad Ghazzoui, Ina Brengelmann und Jürgen Dell sowie Ringrichter Adena und Ringarzt Dr. Brinkmann Präsente als Dank. Gehrmann nutzte die Gelegenheit, sich bei der Boxabteilung zu bedanken, die im Bereich Integration vorbildliche Arbeit leiste. Die Trainingsabende finden am Montag (18.30 Uhr bis 20 Uhr), Dienstag (17.30 Uhr bis 19.30 Uhr) und Samstag (9.30 Uhr bis 11 Uhr) in der Turnhalle Hasestadion statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.