BöSEL Der Reit- und Fahrverein (RuF) Bösel richtete am vergangenen Wochenende auf der Reitanlage „Am Hook“ die Reitertag des Alten Amtsbezirk Friesoythe aus. Rund 100 Reiter und Amazonen bei etwa 220 Nennungen gingen auf bestens präparierten Geläuf in der vereinseignen Reithalle an den Start.

Extra für das Turnier wurde vor wenigen Wochen der Sandboden ausgetauscht. Reiter aus den Vereinen Friesoythe, Elisabethfehn, Altenoythe-Kampe, Saterland, Thüle und das Gastgebers nahmen diesem Reitsportereignis teil. Das Zuschauerinteresse an der Bande der Reithalle war groß.

Die beiden Richter Eric von Essen und Brigitte Müller bescheinigten dem Böseler Verein eine hervorragende Organisation. Auch den Reitern im Sattel attestierten die beiden Richter eine zufriedenstellende Leistung im Parcours.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allerdings mussten die meisten Reiter im Springwettbewerb der Klasse A mit einem Stechen ermittelt werden. Mit Andreas Beeken, Altenoythe-Kampe, Sabine Pleye, Thüle, und Merle Geesen, Saterland, erreichten nur drei Reiter das Stechen: Allesamt routinierte Springreiter, die in der Vergangenheit schon so machen Erfolg einreiten konnten und auch in dieser Springprüfung ihrer Favoritenrolle gerecht wurden. Zufrieden mit dem Verlauf war die Turnierleitung mit Sandra Lübbe und Constanze Höffmann. Auch die zweite Vorsitzende des RuF Bösel, Herma Fimmen, war mit den Reitertagen rundum zufrieden: „Es gab guten Reitsport und, was noch viel wichtiger ist, keinen Reitunfall.“ Die Reitertage des Alten Amtsbezirk Friesoythe werden in erster Linie ausgetragen, um die Freundschaft unter den Vereinen zu fördern und zu stärken.

Beim Dressurreitwettbewerb gewannen folgende Reiter: 1. Christin Stalling, 2. Lorena Nehus, 3. Lea Noormann; Dressurwettbewerb Klasse E: 1. Anna Hermes, 2. Julia Meyer, 3. Lea- Marie Last ; Klasse A: 1.Mariella Jahnke, 2. Sabine Lampe, 3. Christina Gellhaus ; Klasse L : 1. Julia Henken, 2. Tanja Herff, 3. Christina Gellhaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.