Cloppenburg Die bereits als Aufsteiger feststehenden U-19-Fußballer des BV Cloppenburg haben am Samstag ihr letztes Landesliga-Saisonspiel im Stadion an der Friesoyther Straße gegen den SC Spelle-Venhaus mit 5:0 (2:0) gewonnen. Der neue Landesliga-Meister SG Friesoythe/Sedelsberg gewann unterdessen sein Spiel bei BW Hollage 4:0 (3:0). Nach der Partie erhielten die Talente aus dem Landkreis Cloppenburg die Meisterschale und Medaillen für den Erfolg. Auf Bezirksebene verlor die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte daheim gegen die SG Delmenhorst 1:2 (0:1).

A-Junioren, Landesliga: BV Cloppenburg U-19 - SC Spelle-Venhaus 5:0 (2:0). Die Cloppenburger glänzten mit schönem Kombinationsspiel. Emmanuel Ogunsuyi brachte den BVC in Front (17.). Nur vier Minuten später erhöhte Luca Albrecht auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit legten die Cloppenburger nach. Ogunsuyi traf mit einem sehenswerten Tor zum 3:0 (52.). Anschließend schloss Lazar Aydin ein Solo zum 4:0 ab (54.). Den letzten Treffer der Partie markierte Albrecht (90.). Für den Stürmer war es bereits das 20. Saisontor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Cloppenburger spielten eine starke Saison, an deren Ende der Aufstieg stand. Dabei gelangen ihnen 90 Tore. In 26 Ligaspielen setzte es nur zwei Niederlagen. Zudem standen 19 Siege und fünf Remis zu Buche.

BVC-Trainer Theodoros Dedes: „Natürlich kann man nur stolz auf die Jungs sein. Sie haben ein Ziel gesetzt, dafür bis zum Ende gekämpft und hart gearbeitet.“ Die Spieler haben eine hervorragende Einstellung gezeigt und sich schnell auf die Art von ihm und seinem Co-Trainer Tim Körner eingelassen, so Dedes in der Rückschau. „Es freut mich umso mehr, weil wir in den schwierigen Phasen immer wieder betont haben, dass, wenn man hart trainiert, man immer am Ende auch dafür belohnt wird.“ Dedes zeigte sich zudem als fairer Sportsmann und gratulierte den Spielern und Verantwortlichen der SG Friesoythe/Sedelsberg zur Erringung der Meisterschaft.

Bezirksliga, JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - SG Delmenhorst 1:2 (0:1). Bereits vor der Partie erhielten die Delmenhorster aus den Händen des Staffelleiters die Auszeichnung für den Gewinn der Meisterschaft. Die Ehrung schien die Gäste förmlich zu beflügeln. Denn die anschließend ausgetragene Partie war gerade einmal 41 Sekunden alt, als Sinan Özütemiz für die Delmenhorster zur Führung einnetzte. Der neue Meister erhöhte in der 58. Minute durch Thade Hein auf 2:0. Die Mannen der JSG kamen zwar durch Tim Ortmann noch einmal auf 1:2 heran (76.), aber zum Punktgewinn sollte es nicht mehr reichen.

BV Cloppenburg U-17 - FT Braunschweig 4:6 (2:2). Die Cloppenburger ließen die Chance zum Erreichen des sechsten Saisonplatzes ungenutzt. Sie agierten, genau wie die Braunschweiger, in Sachen Defensivarbeit viel zu nachlässig. Da auch die Gäste ihr Heil in der Offensive suchten, sahen die Zuschauer eine Partie mit reichlich Torraumszenen.

Der BVC ging früh in Führung. Nach einer Kombination zwischen Jan-Ole Rahenbrock und Lucas Abel brauchte Maik Schefer den Ball nur noch einschieben (8.). In der 24. Minute gelang Drilon Demaj das 2:0. Die Braunschweiger kamen ebenfalls zu Möglichkeiten. Zwei davon nutzte Vincent Ibe (27., 34.) zum Ausgleich. Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht für die Hausherren, denn Ibe markierte nur drei Minuten nach Wiederbeginn die Gästeführung. Die Cloppenburger Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Andreas Gergert drückte eine Ecke von Rami Kanjo über die Torlinie (47.). Auch in der Folgezeit ging es hin und her, erneut lagen die Cloppenburger zurück (61.). Doch wiederum berappelten sie sich. Diesmal glich Kanjo nach einem Fehler des Braunschweiger Torhüters aus (63.).

Nun war der BVC am Drücker, vergab allerdings beste Möglichkeiten. Unter anderem ließ Tom Lizenberger die Chance zur Führung aus. Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich. Die Braunschweiger trafen noch zweimal (74., 80.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.