Cloppenburg In der Fußball-Landesliga hat die U-15 des BV Cloppenburg am Wochenende eine Heimniederlage kassiert. Die Cloppenburger verloren gegen den JFV Norden 3:5 (1:3). Bezirksligist Hansa Friesoythe konnte ebenfalls keinen Erfolg verbuchen. Hansas Talentschmiede verlor im eigenen Stadion gegen die SG Delmenhorst 1:2.

Landesliga, BV Cloppenburg U-15 - JFV Norden 3:5 (1:3). Zu Beginn der Partie kamen die Cloppenburger zu guten Offensivaktionen. Eine davon nutzte Leonard Käter zur Führung (5.). Die frühe Führung gab den Hausherren aber keine Sicherheit. Nach einer Unstimmigkeit in der BVC-Abwehr markierte Dolf den Ausgleich (15.). Direkt im Gegenzug ließ Cloppenburgs Julian Dwertmann die Chance zur erneuten Führung aus. Er scheiterte an Nordens Torhüter. In der Folgezeit zogen die Gäste dank ihres kräftigen Mittelstürmers Hinrichs (30., 31., 41., Elfmeter) auf 4:1 davon. Der BVC kämpfte sich aber noch einmal auf 3:4 heran. Jasim Shamdeen (50.) und Dwertmann (55.) schürten die Hoffnung beim Cloppenburger Anhang auf eine erfolgreiche Aufholjagd. Aber nach dem sehenswerten Tor von Hinrichs war die Messe gelesen (62.).

BV Cloppenburg U-15: Tapken - Shamdeen, Gergert, Demir (67. Scheibel), Dwertmann, Rohe (65. Spils), Käter, Schefer, (40. Borchers), Breher, Weber, Auer (63. Runden).

Bezirksliga: FC Rastede - SG Höltinghausen/Emstek 1:5 (0:3). Bereits in der ersten Minute gingen die Gäste durch Julius Plate in Führung. Nur vier Minuten später legte Linus Richter einen zweiten Treffer nach. In der Folgezeit verflachte die Begegnung. Dennoch gelang SG-Akteur Hannes Olewicki in der 32. Minute das 3:0.

Nach dem Seitenwechsel traute sich der Aufsteiger Rastede mehr zu. Folgerichtig erzielte Hanna Sophia Trüper den Anschlusstreffer (54.). Es blieb aber nur ein kurzes Zwischenhoch, da die SG Höltinghausen/Emstek weiter nach vorne agierte. Richter (59.) und der eingewechselte David Haske (78.) schenkten Rastede zwei weitere Tore ein.

SG Höltinghausen/Emstek: Stolle - Schönbrunn, Nürenberg, Knapwerth, Stieber, Thölking, Plate (60. Haske), Middendorf (62. Drzemalla), Richter, Iddau (64. Eckhoff), Olewicki (50. Meyer).

Hansa Friesoythe - SG Delmenhorst 1:2 (1:0). In einem Duell zweier Mannschaften, die mit zwei beziehungsweise einem Sieg gut in die Saison gestartet waren, mussten die Gastgeber eine Niederlage hinnehmen. Dennoch war Trainer Alexander Woloschin mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden – mit dem Endresultat allerdings nicht.

„Es war ein gutes Spiel, für das ein Remis der gerechtere Ausgang gewesen wäre“, sagte der Hansa-Trainer. Es begann gut für Friesoythe. Nach einem Pass von Mathis Woloschin konnte Steffen Waden die Führung nach 27 Minuten erzielen. Danach hatte Hansa Oberwasser und das 2:0 vor Augen. Aber Marius Beelmann und Daniel Butau vergaben nach 33 Minuten kurz nacheinander den Ausbau des Vorsprungs.

Das rächte sich nach der Pause, als Delmenhorst robust zur Sache ging und die Partie drehte. Tyron Bare (51.) nutzte einen Abwehrfehler, Kevin Schewiola köpfte nach einem Eckball zum 2:1-Endstand ein (60.), während Hansa nur noch nach einem Distanzschuss durch Tim Wienken für große Gefahr sorgen konnte (55.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.