+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Unfall In Richtung Hamburg
Zwei Autos und ein Laster blockieren A1 bei Stuhr

Cloppenburg Für die Oldenburger Mannschaften aus der Fußball-Bezirksliga der C-Junioren ist das Hasestadion in Essen kein gutes Pflaster. Nachdem bereits vor Kurzem der VfB Oldenburg drei Punkte liegengelassen hatte, zog dort am vergangenen Samstag der Stadtrivale VfL Oldenburg gegen die SG Essen/Bevern mit 1:2 (0:2) den Kürzeren. Hansa Friesoythe leistete sich den ersten Punktverlust, bleibt nach dem 1:1 gegen den VfL Stenum aber weiter an der Tabellenspitze.

Bezirksliga, SG Essen/Bevern - VfL Oldenburg 2:1 (2:0). Die Spielgemeinschaft stand tief, während die Oldenburger druckvoll agierten. Allerdings bissen sich die Gäste spätestens am gegnerischen Strafraum die Zähne an der SG-Abwehr aus. Sie versuchten daher ihr Glück über Distanzschüsse.

Der Spielgemeinschaft gelang es derweil, über Konter gefährlich zu werden. Zwei dieser Gegenstöße schloss Dominik Held zur 2:0-Halbzeitführung ab (29., 33.). Der Oldenburger Anschlusstreffer durch Tim Jungeblut fiel erst kurz vor Schluss (69.). Zu spät, da die kämpferisch überzeugenden Gastgeber sich vom Gegentor nicht mehr aus dem Konzept bringen ließen.

Hansa Friesoythe - VfL Stenum 1:1 (1:0). Im siebten Saisonspiel hat es die Mannschaft von Trainer Alexander Woloschin erwischt – halb erwischt. Denn in einem eher durchschnittlichen Spiel, wie Woloschin betonte, musste sich der Gastgeber nach sechs Siegen in Folge erstmals in dieser Saison mit einem Unentschieden zufriedengeben.

Der Tabellenführer war die aktivere Mannschaft, ließ aber im Angriff trotz Überlegenheit die erforderliche Durchschlagskraft vermissen. Mit einer Ausnahme in der 18. Minute: Thilo Harms leistete gute Vorarbeit, so dass Torjäger Daniel Butau bei seinem sechsten Saisontreffer wenig Mühe hatte.

Auch im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild: Die Gastgeber bestimmten das Spiel, zeigten aber wenig Ideen, wie sie die Abwehr der Gäste aushebeln wollten. So kam es, wie oft bei solchen Spiel kommt: Der Gast und Außenseiter schoss einmal gefährlich auf das Tor und hatte Glück. So geschah es in der 50. Minute, als Stenum zum Ausgleich kam, den Hansa-Trainer aber angesichts der gezeigten Leistungen nicht einmal als unverdient bezeichnete.

->   Das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten VfB Oldenburg findet am Dienstag, 15. November, um 18.15 Uhr in Friesoythe statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.