GARREL Bis zum Halbfinale schien es, als sollten die Favoriten Hansa Friesoythe und SV Altenoythe I die Hallenkreismeisterschaft der A-Juniorenfußballer wie schon im Vorjahr unter sich ausmachen. Vor 250 Zuschauern in der Garreler Sporthalle kam dann aber alles ganz anders: Überraschend setzte sich die SG Bevern/Essen im Finale gegen Titelverteidiger Hansa Friesoythe mit 3:1 durch.

Das Team von Trainerfuchs Ferdi Diedrich senior gab gleich mächtig Gas und setzte Hansa unter Druck. Jens Niemann und Benjamin Socha schossen eine 2:0-Führung heraus. Friesoythe steckte nicht auf, fand aber kaum Mittel, um den Gegner ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Dennoch wurde es nach dem Anschlusstreffer von Andre Kösjan nochmals spannend. Die SG Bevern/Essen blieb aber cool und schlug in Gestalt von Sebastian Diedrich eiskalt und entscheidend zurück.

Platz drei ging an den Vorjahreszweiten SV Altenoythe I. Beim 6:1 gegen den SV Gehlenberg avancierte Mathias Bastek mit vier Buden zum überragenden Mann. Marcel Kohake und Marco Fründt erzielten die weiteren Altenoyther Tore. Hannes Steenken hatte für Gehlenberg zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen – bevor alle Dämme brachen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Niemann traf entscheidend

Damit schossen sich die Altenoyther den Frust der knappen 0:1-Niederlage in der Vorschlussrunde gegen Bevern/Essen von der Seele. In einem bis zur Schluss-Sirene an Spannung kaum zu überbietenden Match hievte das goldene Tor Jens Niemanns die Südkreisler ins Finale. Zuvor, im ersten Halbfinale, hatte Friesoythe beim 3:1 gegen Gehlenberg nichts anbrennen lassen. Andre Kösjan (2) und Thorben Claasen machten bei einem späten Gegentor von Hannes Steenken den Finaleinzug perfekt.

In der Gruppe A blieben Bethen und Gastgeber Garrel gegen Friesoythe und Altenoythe I ohne echte Chance. Gleich im ersten Turnierspiel, beim 3:1 gegen den Erzrivalen Altenoythe, hatte Friesoythe Kurs auf den Gruppensieg genommen. Knapper ging’s in der Gruppe B zu. Während Bevern/Essen als Erster mit sieben Punkten sicher weiterkam, durfte Altenoythe II bis zum entscheidenden dritten Spiel aufs Halbfinale hoffen.

Gehlenberg zog alle Register

Selbst eine 0:1-Niederlage hätte gegen Gehlenberg schon gereicht. Gehlenberg zog aber alle Register und siegte mit 4:0. Keine Rolle spielte der einen Punkt holende SV Molbergen.

SG Bevern/Essen: Heinrich Grote, David Diers, Sebastian Diedrich, Philipp Bregen, Jens Niemann, Karsten Meyer, Benjamin Socha, Matthias Schröder, Tobias Janning, Alexander Meyer, David Hemann, Janik Moormann; Trainer: Ferdi Diedrich sen.

Friesoythe: Michael Norrenbrock, Hannes Tholen, Dennis Meyer, Thorben Claasen, Dirk Griep, Pascal Looschen, Thomas Steenken, Andre Kösjan, Nick Weifen, Konrad Höfling, Michael Emken, Emil Kisner, Philipp Kurmann, Maik Nordenbrock; Trainer: Stefan Neldner.

Schiedsrichter: Sebastian Möller (Ermke), Andrej Hofmann (Scharrel) – leiteten ausgezeichnet.

Turnierleitung: Alwin Krogmann (Garrel).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.