Cloppenburg Bei den hiesigen A-Junioren-Teams aus der Bezirksliga II hat sich in der Winterpause allerhand getan. Einige Clubs versuchen mit neuen Trainern ihr Glück. Alles beim Alten heißt es beim VfL Löningen. Trainer Johann Paul muss den Kader mit B-Junioren auffüllen. „Unser Kader ist auf 14 Spieler geschrumpft“, berichtet Paul, der nur noch bis zum Sommer in der Jugendabteilung des VfL tätig sein wird. Was er danach machen werde, sei zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar, sagte Paul.

An Arbeit bis Saisonende wird es Löningens Trainer nicht mangeln. Schließlich trainiert er zusammen mit Matthias Risse noch die erste Herrenmannschaft. Bei der A-Jugend hofft Paul, dass sein Team konstante Leistung zeige. Das habe er in der Hinserie vermisst. „Dadurch haben wir einige Spiele gegen leichte Gegner verloren.“

Währenddessen will die SG Emstek/Höltinghausen unter der Führung ihres neuen Trainers Mathias Wendeln (die NWZ  berichtete) einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen. Neben Co-Trainer Franz Boning wird Wendeln noch von seinen Betreuern Aloys Haske und Franz Westerhoff unterstützt. Die SG geht mit einem unveränderten Kader in die Rückrunde. Die Größe des Kaders beträgt 20 Spieler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der SG Essen/Bevern hat es ebenfalls keine personellen Veränderungen gegeben. Wie seine Trainerkollegen, hofft auch Oliver Winkler, dass sein Team von Ausfällen verschont bleibt. Dies sei vor Weihnachten selten der Fall gewesen, so Essens Trainer. Mit den bisher gezeigten Leistungen in der Vorbereitung sei er zufrieden. „Wenn die Mannschaft weiter so mitzieht, bin ich zuversichtlich dass wir unser Ziel Klassenerhalt erreichen werden. Gerade die Hallenrunde habe ihm gezeigt, dass sein Team mit den Mannschaften in der Bezirksliga durchaus mithalten kann. „Wenn wir es nun schaffen, die Leistungen auch auf das große Feld zu übertragen, wird die SG Essen/Bevern auch in der nächsten Saison weiterhin in der Bezirksliga spielen“, meint Winkler.

Beim Tabellendritten BV Garrel hat Trainer Henning Rolfes einen personellen Nachschlag erhalten. Die Mittelfeldspieler Christian Timmerevers und Kevin Beifuß kamen aus Nikolausdorf. „Dank der Gastspielerlaubnis können beide sofort eingesetzt werden“, freut sich Rolfes, der zusammen mit Pascal Lammers die Garreler coacht. Nach seinem auskurierten Bänderriss ist Moritz Tönnies wieder im Training. Simon Dellwisch (verletzt) fällt weiter aus. Die abstiegsbedrohte SG Altenoythe/Bösel hat in der Winterpause mit Andreas Müller einen neuen Trainer bekommen (die NWZ  berichtete). Mit seinem 16-Mann-Kader versucht er, die Liga zu halten. Ein Trainingslager in der Kreissportschule Lastrup soll dabei auch helfen. „Das ist eine gute Gelegenheit, um die Mannschaft besser kennenzulernen“, findet Müller.

Der FC Lastrup legte eine durchwachsene Hinrunde hin. Kein Wunder: Schließlich musste das Trainergespann Martin Mittler/Dieter Lückmann nach den vielen Abgängen der vergangenen Saison fast ein komplettes Team neu aufbauen. „Bis auf fünf Spieler sind alle anderen in den Herrenbereich gewechselt“, sagt Mittler. Der FCL peilt als Saisonziel einen einstelligen Tabellenplatz an.

In der Bezirksliga IV wollen die Spieler der SG Langförden/Bühren so schnell wie möglich die Abstiegsränge verlassen. Wenn es nach Co-Trainer Ralph Siemer geht, soll auch endlich wieder ein Derbysieg gelandet werden. Zudem fordert er eine bessere Punkteausbeute gegen Teams aus dem unterem Tabellendrittel. Dabei wird Leon Ostmann (Bauchmuskelverletzung) vorerst nicht mithelfen können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.