Sevelten /Cloppenburg Gute erste Hälfte im letzten Test gegen einen Erstligisten: Die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg haben am Sonntag in Sevelten gegen Bundesligist MSV Duisburg 0:3 (0:1) verloren. Wieder mit von der Partie war nach krankheitsbedingter Pause BVC-Neuzugang und Ex-MSV-Spielerin Linda Bresonik.

Da die Duisburgerinnen, die mit der ehemaligen Cloppenburger Verteidigerin Virginia Kirchberger spielten, im Stau gestanden hatten, fing die Testpartie mit 30-minütiger Verspätung an. In einem Duell auf Augenhöhe war der BVC zunächst die aktivere Elf, die nach einem Foul an Agnieszka Winczo, das wohl eher im Strafraum geschehen war, einen Freistoß an der Grenze des Sechzehners zugesprochen bekam. Den Schuss Bresoniks entschärfte MSV-Torhüterin Lena Nuding.

Die Zebras tauchten zunächst kaum vor dem Cloppenburger Kasten auf, als es dann aber soweit war, wurde es auch gleich gefährlich. Alexandra Crone musste einen Schuss Rieke Dieckmanns von halblinks zur Ecke abwehren. Die brachte dann erneut Gefahr, gleich mehrfach kamen die Duisburgerinnen zum Schuss, aber der zunächst abgeblockte Ball landete schließlich in Crones Armen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der 26. Minute war dann wieder Dieckmann, die lange für den SV Meppen gespielt hat und U-20-Weltmeisterin ist, im Fokus des Geschehens. Sie kam knapp vor Crone an einen langen Diagonalball und spielte direkt auf Eshly Bakker weiter, die ins leere Tor zur MSV-Führung traf. Acht Minuten später knallte die agile Dieckmann aus zentraler Position zwölf Meter vorm Tor den Ball an die Latte des Gastgeber-Gehäuses.

In Hälfte zwei brachte der BVC gleich mehrere B-Juniorinnen, so dass die Qualität des ersten Durchgangs nicht gehalten werden konnte. Bakker (60.) und Stefanie Weichelt (65.) erhöhten auf 3:0 für den Favoriten.

So wurde auch noch einmal deutlich, dass sich der BVC vor dem DFB-Pokalspiel am kommenden Sonntag beim BSC Marzahn (11 Uhr) breiter aufstellen muss. Aber das könnte in der kommenden Woche klappen.

Startelf BVC: Crone - Johanning, Luker, Löwenberg, Dimitriou - Siegel, Bresonik - Hashani, Moraitou, van der Wal - Winczo.

Sr.: Sassen (Uplengen).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.