FRIESOYTHE FRIESOYTHE/MM - „Als ich meinen Bruder in Süddeutschland besucht und mir dort A-Junioren-Fußballturniere angesehen habe, kam mir die Idee, so etwas müsste in Friesoythe möglich sein.“ Ludger Bickschlag erinnert sich nur gut an die Idee zu dem U19-Fußballturnier, das der SV Hansa Friesoythe seit 2001 alle zwei Jahre in der alten Hansestadt organisiert.

Inzwischen ist die Veranstaltung in ganz Deutschland bekannt, die Veranstalter hätten viel mehr als acht prominente Mannschaften verpflichten können. Vor der Premiere hatte der damalige Bundesliga-Schiedsrichter Heiner Neuenstein die Kontakte zu den Bundesligavereinen hergestellt.

Schon heute bei der dritten Auflage des Turnieres ist es selbstverständlich, dass der Nachwuchs von Bayern München, Werder Bremen, Borussia Dortmund oder Borussia Mönchengladbach sich in Friesoythe auf die Saison vorbereitet. Farbtupfer sind sicherlich die internationalenGäste allen voran die Brasilianer aus Bela Horizonte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.