Sedelsberg Mit deutlichen Siegen in beiden Gruppen begann der erste Fußballturnier-Spieltag des FC Sedelsberg um den FCS-Cup. So gewann zunächst in Gruppe B im Duell des Kreisligisten SV Gehlenberg gegen den BV Neuscharrel (1. Kreisklasse) mit 7:1 (3:0)-Toren. In Gruppe A musste sich der Gastgeber FC Sedelsberg dem Favoriten und Landesliga-Absteiger Hansa Friesoythe mit 0:3 beugen.

An diesem Mittwoch geht es weiter mit den Partien: Sparta Werlte - SV Gehlenberg (Gruppe B, 18.30 Uhr) und Hansa Friesoythe - SV Esterwegen (Gruppe A, 20 Uhr).

SV Gehlenberg - BV Neuscharrel 7:1 (3:0). Der SV Gehlenberg machte gleich mächtig Dampf, so dass BVN-Keeper Jens Theilmann, der zum besten Spieler seines Teams wurde, gegen Stefan Langliz in höchster Not retten musste (7.), kurz danach gegen ihn nur per Foul klären konnte. Der Gefoulte trat selbst an und traf. Kurz danach erhöhte Rene Meemken auf 2:0, ehe Hannes Steenken per Handelfmeter die verdiente 3:0-Pausenführung sicherstellte (26.).

Auch nach der Pause erhöhte Sedelsberg sein Torkonto weiter locker bis auf 7:0, ließ dabei sogar noch Chancen aus oder scheiterte an Theilmann. Der Ex-Sedelsberger Jewgeni Buss sorgte mit dem dritten Elfmeter des Spiels wenigstens für den Ehrentreffer. Neuscharrel musste ohne die beiden Torjäger Ali Bock und Michael Meyer auskommen. Auch Stammkeeper Niklas Olliges (Operation am Fuß) fehlte, doch Theilmann vertrat ihn trotz der sieben Gegentore gut.

Tore: 1:0 Langliz (10., Foulelfmeter), 2:0 Meemken (12.), 3:0 Steenken (26., Foulelfmeter), 4:0 Pünter (48.), 5:0 Meyer (54.), 6:0 Pohlabeln (57.), 7:0 Steenken (62.), 7:1 Buss (64., Foulelfmeter).

FC Sedelsberg - Hansa Friesoythe 0:3 (0:1). Der Gastgeber – ohne die verletzten Michael Renken, Vitali Schlegel, Gerrit Neugebauer sowie Malte Frerichs (Urlaub) und Andre Müller (Arbeit) – verkaufte sich gegen den Bezirksligisten, der sich nach Verjüngung auch erst noch finden muss, sehr gut. In der ersten Halbzeit ließ Sedelsberg wenig zu, traf nur Janek Siderkiewicz per Abstauber zum 1:0 (12.). Kurz danach rettete FCS-Neuzugang Henning Schoone per Fallrückzieher auf der Torlinie.

Nach der Pause wurde Friesoythe stärker, agierte druckvoller und wollte die Entscheidung. Die gelang Siderkiewicz per Elfmeter, nachdem Mathis Thoben Hansa-Neuzugang Lucas Duen gefoult hatte (48.). Duen machte acht Minuten später mit einem sehenswerten Heber ins lange Eck zum 3:0 alles klar. Danach plätscherte das Spiel dahin, allerdings vergab Dennis Reiners mit strammem Schuss den Ehrentreffer, weil der eingewechselte Hansa-Keeper Maciej Wojciech etwas dagegen hatte.

Beim FC Sedelsberg hinterließen die Neuzugänge Henning Schoone (pausierte, davor Hansa-Jugend) und Leon von Garrel einen guten Eindruck.

Tore: 0:1, 0:2 Siderkiewicz (12., 48., Foulelfmeter), 0:3 Duen (56.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.