Löningen Das St. Jakobushaus in Elbergen hatte sich aus Anlass der Lokalschau des Löninger Rassegeflügelzuchtvereins in ein Forum für prächtige Hähne, Hühner und Tauben verwandelt. In den Räumen, in denen sich ansonsten Schützen zu Wettkämpfen oder gemütlichen Runden treffen, bestimmten an zwei Tagen die gefiederten Freunde der Züchter das Bild.

Bei guten Raumverhältnissen präsentierten sich 270 Tiere aus zahlreichen Rassen und Farbenschlägen den Besuchern. In stilecht ausgestatteten Volieren zeigte darüber hinaus Heinrich Schöber einen Querschnitt durch die Vogelzucht. Beim Rassegeflügel sah man eine bunte Vielfalt von kleinen, mittleren und großen Hühnern und Tauben, unter denen sich eine ganze Reihe von Exemplaren befanden, die im Bewusstsein der heutigen Generation nicht mehr präsent sind.

Die Ausstellungsleiter Burkhard Licher und Thorsten Willoh, von denen die Schau zusammen mit einem engagierten Team vorbereitet worden war, zeigten sich sehr zufrieden mit der Qualität des Zuchtmaterials. Der gleichen Meinung müssen wohl auch die Preisrichter Hans Jelen aus Märschendorf, Bernd Ruholl aus Lohne, Norbert Lager und Walter Braak aus Lengerich gewesen sein. Sie vergaben nämlich sechsmal die höchste Bewertungsnote „vorzüglich“. Ferner erhielten 21 Züchter für ihre Tiere die Note „hervorragend“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit 664 Punkten für die Rasse Modeneser Schietti, rotfahl, wurde Dieter Engebrecht Vereinsmeister. Leistungspreise für Hühner und Zwerghühner erhielten Karl-Heinz Speckjohann mit 569 Punkten für die Rasse Zwerg-Rhodeländer und Helmut Licher für die Rasse Zwerg-Wyandotten, schwarz. Leistungspreise für Tauben gingen an Aloys Resing mit 569 Punkten für die Rasse Elsterpurzler, rotfahl, und Martin Finke mit 566 Punkten für die Rasse Steinheimer Bagdetten. In der Jugendgruppe erhielt Lasse Glöe mit 474 Punkten für die Rasse Chabo, schwarz mit weißen Tupfen, einen Leistungspreis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.