Cloppenburg Zwischendurch musste man befürchten, Tanja Schulte könnte schwindelig werden, so oft und ausgiebig schüttelte die 39-Jährige ihren Kopf. Nein, dass der Frust bei Verantwortlichen und Spielerinnen des Frauenfußball-Zweitligisten BV Cloppenburg am Sonntag tief saß, war nicht zu übersehen. Tief war aber auch der schwer bespielbare Boden und vor allem der Fall der Cloppenburgerinnen. Von einem glanzvollen 2:1-Heimsieg gegen Titelanwärter Werder Bremen vor einer Woche auf ein trostloses 0:0 zu Hause gegen Schlusslicht Magdeburger FFC. „Wir haben die erste Halbzeit verschlafen, haben die ersten 45 Minuten regelrecht verschwendet“, ärgerte sich Trainerin Schulte. „Und in der zweiten Hälfte ist uns dann die Zeit weggelaufen.“

Tief stand im Stadion an der Friesoyther Straße auch der Gegner. Der kam in der ersten Halbzeit allerdings selten in Bedrängnis. Zu wenig Bewegung im BVC-Spiel, fehlende Dynamik, zahlreiche Fehlpässe und Verstolperer – die Gäste mussten nur dreimal kurz die Luft anhalten. Zunächst nach einer Balleroberung Tanja Baumanns, die auf Jäger passte, deren Vorlage Katarina Kolar aus 20 Metern Torentfernung an den langen Pfosten jagte (15.). Ein zweites Mal, als eine Magdeburger Verteidigerin einen langen Ball über die eigene Torhüterin lupfte – und nur knapp das Gäste-Gehäuse verfehlte (26.). Und schließlich kurz vor dem Halbzeitpfiff, als sich Marta Stobba über links durchsetzte und aus sieben Metern Torentfernung und spitzem Winkel den kurzen Pfosten traf. Davon abgesehen hatte sich der BVC im Angriff harmlos präsentiert.

Ganz im Gegensatz zu den Gästen. Die wurden zwar ganz selten vor dem BVC-Tor gesichtet, aber wenn sie schon mal da waren, brannte es auch lichterloh. So setzte sich Dania Schuster in der 47. Minute im BVC-Strafraum durch, aber Alexandra Crone wehrte ihren halbhohen Schuss aus der Drehung ab. Nur eine Minute später versuchten gleich mehrere Spielerinnen einen Freistoß Anne Bartkes in den BVC-Sechzehner mit dem Kopf zu erwischen – letztendlich knallte der Ball an den Pfosten des Cloppenburger Kastens.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend waren dann aber fast nur noch die Gastgeberinnen in der Vorwärtsbewegung. Und Chancen gab’s genug: Etwa in der 55. Minute, als nach einem Jäger-Freistoß Konfusion im Fünfmeterraum der Gäste herrschte. Nina Brüggemann schoss den Ball schließlich im Fallen an den Innenpfosten, von wo er seinen Weg zurück ins Feld fand. So blieb es beim 0:0, daran konnte auch die Kapitänin bei ihrem Comeback nichts ändern. Eve Chandraratne war in der 61. Minute für Lena Funke gekommen, das Trainergespann hatte von Vierer- auf Dreierkette umgestellt – und doch zerschlug sich die Hoffnung auf einen Dreier.

BVC: Crone - Stobba, Funke (61. Chandraratne), Brüggemann, Johanning, Jäger, Baumann, Löwenberg, Luker (69. Dimitrova), Winczo Kolar.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.