Garrel „Auf dem Zirkel bleiben“, heißt es aus der Mitte der Reithalle. Die Fortgeschrittenen-Gruppe reitet gleichmäßig im Kreis. „Und volten“, ruft Gestüts-Leiterin Anna Hinners. Schon drehen sich die Reiter auf ihren Ponys einmal um die eigene Achse.

Diese sogenannten Hufschlagfiguren lernten 27 Jungen und Mädchen bei der Ferienpassaktion „So macht Reiten Spaß“ in Garrel, ein Angebot des Reitvereins Schlaggenhof. Kinder von sechs bis 12 Jahren konnten mit und ohne Reiterfahrung daran teilnehmen.

Eine Woche lang durften sie in drei verschiedenen Anfänger- und Fortgeschrittenengruppen unter Anleitung auf dem Gestüt reiten. Von den Erfolgen der Kinder war Antonius Hinners, Vorstandsvorsitzender des Vereins und Gestüts-Leiter, begeistert: „Einige saßen noch nie auf einem Pony. Und jetzt können sie selbstständig reiten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von den Grundkenntnissen des Auf- und Absteigens über Schritt, Trab und Galopp übten die Kinder auch das Springen und Hufschlagfiguren, zum Beispiel Schlangenlinien durch die Halle zu reiten. Dazu lernten die Kinder Wissenswertes rund um das Thema Pferde und Reiten, Sattelkunde beispielsweise. „Es gibt ganz unterschiedliche Sattel“, berichtet Nele (8).

Vorbereitungen zum Reiten gehören dazu. „Wir mussten die Ponys morgens erstmal von der Weide holen und putzen“, berichtet der neunjährige Leon, der auch zuhause regelmäßig reitet. Lina (7) und Nele reiten seit etwa zwei Jahren. Ihnen hat das Sprungtraining am besten gefallen.

Am Freitag, den letzten Tag der Reitwoche, veranstaltete der Verein ein kleines Turnier, bei dem die Teilnehmer sogar Pokale und Medaillen gewannen. Zum Abschluss waren Eltern und Reiter zu einem leckeren Grill-Imbiss eingeladen.

Der Schlaggenhof bietet das in jedem Sommer an, schon seit Jahren. „Es ist toll zu sehen, wie viel Spaß die Kinder daran haben“, so Hinners. Der Sinn dahinter sei es, die Kinder ans Pferd und ans Reiten heranzuführen und sie für den Reitsport zu begeistern. „Das fängt in einer Ferienpassaktion an, und geht oftmals weiter mit der Kleinen Schärpe.“ Aufgrund der hohen Nachfrage findet die Reitwoche ein zweites Mal in den Ferien statt. Sie ist allerdings ausgebucht.

Eltern sind vom Angebot des Reitvereins überzeugt. „Die Leute geben sich viel Mühe und man weiß, dass die Kinder gut aufgehoben sind“, sagt Sonja Rolfes. Ihre Tochter Lina war bereits zum vierten Mal dabei.

Neben Medaillen und Pokalen hatte die Familie Hinners zum Abschluss noch eine winzig-kleine Überraschung für die jungen Reiter: ein frisch geborenes Shetland-Pony – für die Pferdefanatiker eine echte Attraktion.


Ein Video sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.