Cloppenburg In der I. Fußball-Kreisklasse ist der BV Bühren haarscharf an einem Punktgewinn gegen den Tabellenführer SV Gehlenberg vorbeigeschrammt. Am Ende verlor der BV Bühren nach 1:0-Führung noch mit 2:3 (1:3).

TuS Emstekerfeld II - SV Höltinghausen II 5:0 (3:0). Für die Emstekerfelder war es ein wichtiger Sieg, da sie mit diesem Erfolg die anvisierte 16-Punkte-Marke erreichten. Sie legten auch ganz flott los. Bereits nach neun Minuten hatte Daniel Wiechert die TuS-Reserve in Führung geschossen. Für den 34-Jährigen war es bereits das vierte Tor im vierten Spiel.

Kurz danach bot sich den Gästen die Riesenchance zum Ausgleich, die Sven Wille jedoch vergab. Sein Kopfball ging über das Tor. Im Anschluss zogen die Hausherren nach den Toren von Salih Darilmaz (22., Freistoß) und Niels Kroner (24.) auf 3:0 davon. In der zweiten Halbzeit hatten die Höltinghauser einen Pfostentreffer verzeichnet, während Emstekerfeld durch Niels Kroner (58., 88.) den 5:0-Endstand klar machte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Wiechert (9.), 2:0 Darilmaz (22.), 3:0, 4:0, 5:0 Kroner (24., 58., 88.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge).

Hansa Friesoythe II - VfL Markhausen 1:5 (1:4). Die Friesoyther Abwehr hatte große Probleme mit den schnellen VfL-Spitzen. Bereits nach einer Minute war die Heimelf in Rückstand geraten. Johannes Abeln knipste für den VfL. In der 20. Minute hieß es 2:0 für die Gäste, da Hansas Dirk Zimmermann ein Eigentor unterlaufen war. Friesoythes Coach Mirko Büter hatte zwar zwei Stürmer aufgestellt, doch mehr als der Anschlusstreffer durch Florian Höhne sprang dabei nicht heraus (23.). In der Folgezeit legte nur der VfL nach. Patrick Hogertz (39.), Johannes Abeln (43.) und Richard Abeln (54.) stachen.

Tore: 0:1 Johannes Abeln (1.), 0:2 Zimmermann (20., Eigentor), 1:2 Höhne (23.), 1:3 Hogertz (39.), 1:4 Johannes Abeln (43.), 1:5 Richard Abeln (54.).

Sr.: Büscherhoff (Sternbusch).

Viktoria Elisabethfehn - SW Lindern 6:3 (3:0). Die Fehntjer spielten eine blitzsaubere erste Halbzeit. Lindern hatte nichts zu bestellen und fing sich drei Gegentore ein. Alexander Heidt (8., 17.) und Florian Metzger (22.) schossen Viktorias Drei-Tore-Führung heraus. Mit Beginn der zweiten Halbzeit gab Elisabethfehn weiter Vollgas. Die Folge: Tim Meißler (49.) und Markus Metzger (55.) erhöhten auf 5:0. Dann leistete sich die Heimmannschaft eine Auszeit, in der Lindern zu Toren kam. Thomas Rawe (58.), Marvin Göhrs (65.) und Michael Blome (80.) verkürzten für ihr Team. Elisabethfehn fing sich wieder, und Marvin Bultje markierte das 6:3 (90.).

Tore: 1:0, 2:0 Heidt (8., 17.), 3:0 Florian Metzger (22.), 4:0 Meißler (49.), 5:0 Metzger (55.), 5:1 Rawe (58.), 5:2 Göhrs (65.), 5:3 Blome (80.), 6:3 Bultje (90.).

Sr.: Kanne (Scharrel).

BV Bühren - SV Gehlenberg 2:3 (1:3). Beide Mannschaften erarbeiteten sich im ersten Abschnitt einige Chancen. Doch nicht nur die Offensivreihen zeigten sich fleißig, sondern auch die Torleute beider Teams agierten aufmerksam. Bühren erzielte nach acht Minuten durch Torben Evers die Führung. Im Endspurt der ersten Halbzeit schienen die Bührener mit ihren Gedanken schon in der Kabine gewesen zu sein, denn innerhalb von fünf Minuten gelangen den Gästen drei Tore. Den Anfang machte Jan Pohlabeln (42.), ehe Thomas Steenken (45.) und Rene Meemken (45+2) nachzogen.

Trotz der drei Nackenschläge für den BVB entwickelte sich auch nach der Halbzeitpause eine rassige Partie. David Hüsing erzielte den 2:3-Anschlusstreffer (67.). Bühren hatte danach die Möglichkeit zum Ausgleich gehabt, aber Simon Busse zielte zu ungenau (70., Pfosten).

Tore: 1:0 Evers (8.), 1:1 Pohlabeln (42.), 1:2 Thomas Steenken (45.), 1:3 Meemken (45+2), 2:3 David Hüsing (67.).

Sr.: Eilers (Wüsting).

SC Winkum - SV Strücklingen II 1:0 (0:0). Die Winkumer landeten einen verdienten Sieg, der auch höher hätte ausfallen können. Doch im ersten Abschnitt bekamen die Zuschauer eine Nullnummer zu sehen.

Die Saterländer kamen auch nach dem Seitenwechsel nicht zwingend vor das gegnerische Gehäuse, während der SC durch Andre-Lüdeke Dalinghaus in Führung ging (65.). Sieben Minuten vor dem Abpfiff spielten die Gäste nur noch in Unterzahl, weil Marcel Kramer wegen einer Unsportlichkeit die gelb-rote Karte gesehen hatte. Trotz Überzahl gelang es den Winkumern nicht, ein zweites Tor nachzulegen.

Tor: 1:0 Lüdeke-Dalinghaus (65.).

Sr.: Gerdes (Varrelbusch).

VfL Löningen - BW Galgenmoor 2:0 (0:0). Die Löningern ließen im ersten Durchgang einige Möglichkeiten aus. Jonas Schmitz hatte mit seinem Freistoß aus 22 Metern ebenso kein Glück (4.), wie Marc-Andre Zager, dessen Kopfball nur an das Aluminium ging (14.). Auch der abgefälschte Schuss von Hannes Brundiers fand nicht den Weg ins BWG-Tor. In der zweiten Halbzeit zeigte BW Galgenmoor gute Ansätze, blieb vor dem VfL-Tor jedoch zu harmlos. Löningen bekam derweil durch den Führungstreffer von Brundiers Auftrieb (47.). Nach einer Stunde erhöhte Schmitz auf 2:0 (60.). In der Schlussphase hätte der VfL nachlegen können, doch die Konterchancen wurden nicht genutzt.

Tore: 1:0 Brundiers (47.), 2:0 Schmitz (60.).

Sr.: Badura (Friesoythe).

DJK Elsten - DJK Bunnen 3:1 (3:0). Das Duell zwischen den beiden einzigen DJK-Clubs der Liga war im ersten Abschnitt sehr einseitig. Elsten spielte überlegen. Somit ging auch die zwischenzeitliche 3:0-Führung durch Tore von Michel Otten (17.) und Bernd Lübbehüsen (32., 45., Foulelfmeter) in Ordnung.

In der zweiten Halbzeit verwalteten die Elstener das Ergebnis. Einige Offensivaktionen ergaben sich durch Konter und Standards. Bunnen nutzte derweil einen ruhenden Ball zum Anschlusstreffer. Daniel Lüllmann hatte einen Foulelfmeter verwandelt (83.). Zwölf Minuten zuvor war Elstens Kapitän Michel Otten mit Gelb-Rot wegen eines wiederholten Foulspiels vom Platz geflogen.

Tore: 1:0 Otten (17.), 2:0, 3:0 Lübbehüsen (32., 45., Foulelfmeter), 3:1 Lüllmann (83., Foulelfmeter).

Sr.: Kleine (Garrel).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.