KREIS CLOPPENBURG Die Bezirksliga-Fußballer des SV Altenoythe empfangen an diesem Sonntag den SV Peheim. Auch der BV Essen muss vor heimischer Kulisse ran. Der Liga-Neuling tritt gegen BW Langförden an.

SV Altenoythe - SV Peheim. Beim SV Altenoythe bahnt sich eine Rückkehr von Sven Böttcher an. Der Offensivmann feierte am vergangenen Wochenende in der Reservemannschaft ein gelungenes Comeback. Beim 3:0-Erfolg gegen den SV Gehlenberg traf er zur 1:0-Führung. Altenoythes Trainer Stefan Lang sieht Böttcher aber noch nicht als Kandidaten für die Anfangsformation am Sonntag. „Er hat dreieinhalb Monate nicht trainieren können. Wir werden jetzt sicher nicht übereilt reagieren und von ihm gleich Wunderdinge erwarten.“ Gegen Peheim erwartet Lang ein gutes Spiel von beiden Mannschaften. „Auch wenn es laut Tabellenbild ein Kellerduell ist. In beiden Reihen befinden sich einige gute Spieler.“ Auf die Hohefelder Abwehrspieler Raphael Kubisch und Alexander Boxhorn wird gegen Peheims schnelle Spitzen jede Menge Arbeit zukommen. Lang nimmt aber in erster Linie einen anderen Mannschaftsteil in die Pflicht.

„Wir müssen uns vor allem im Mittelfeld erst auf die Defensivarbeit konzentrieren. Wir dürfen nicht blind nach vorne stürmen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Peheims Kapitän Jan Einhaus ist die Taktik der Gäste egal. „Wir müssen unser Spiel durchziehen. Schließlich wollen wir nach unserem 2:0-Erfolg gegen Molbergen auch gegen Altenoythe gewinnen.“ Den jüngsten Erfolg im Derby hat er aber schnell abgehakt. „Am Wochenende haben wir natürlich ordentlich gefeiert. Aber in der Woche war das kein Thema mehr. Da rückte die Vorbereitung auf das Altenoythe-Spiel in den Vordergrund.“ Gegen die Hohefelder erwartet Einhaus eine intensive Begegnung. „Das wird ein offener Schlagabtausch. Gegen Altenoythe waren es bisher immer ganz enge Spiele.“ Die Peheimer reisen mit ihrem kompletten Kader nach Altenoythe.

(Sonntag, 14 Uhr).

BV Essen - BW Langförden. Die Gäste setzen im Abstiegskampf auf ihren neuen Trainer Frank Werner. Er wäre fast mit dem SC Bakum in die Bezirksliga aufgestiegen. Am Ende scheiterte er aber im Relegationsspiel am SV Peheim. Essens Coach Martin Sommer hat nur lobende Worte für seinen Gegenüber. „Frank und ich kennen uns schon seit Jahren. Er ist ein guter Trainer.“ Unterdessen mahnt er seine Elf, gegen BWL nicht überheblich zu agieren. „Wir haben keinen Grund, Langförden zu unterschätzen. Das muss ich den Spielern noch sagen.“ (Sonnabend, 14 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.