Löningen Die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Südoldenburg-Hasetal haben mit vier Preisflügen für Jungtauben die Flugsaison beendet. Bei den Starts von Auflassorten im Rhein-Ruhrgebiet und in Belgien traten insgesamt 3477 Tauben die Heimreise in ihre Schläge im Alten Amt Löningen und im Artland an.

Vom Flug über eine Entfernung von 152 Kilometern ab Duisburg kam eine Taube der Schlaggemeinschaft Heinrich und Franz-Josef Rump vom Verein La Paloma (Essen) als erste zurück. Die beste Dreierserie kam aus demselben Schlag. Weitere Platzierungen: 2. u. 3. Heinrich und Franz-Josef Rump. 4. D. Strangmeyer, 5. R. Küster (alle Nortrup).

Heinz Winkler, vom Verein Wiedersehn Löningen hatte beim Flug über 234 Kilometer ab Eschweiler die schnellste Taube. Die beste Dreierserie stellte die Schlaggemeinschaft Heinrich und Franz-Josef Rump. Weitere Platzierungen: 2. Manfred Guder, Löningen, 3. Heinz-Georg Ratermann Löningen, 4. bis 8. Heinrich und Franz-Josef Rump.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Flug über 274 Kilometer ab Verviers kam eine Taube des Züchters Mario Behnen (Wiedersehn Löningen) als erste in den heimatlichen Schlag zurück. Behnen erhielt auch den Preis für die beste Dreierserie. Weitere Ergebnisse: 2. Heinrich und Franz-Josef Rump, 3. und 4. Norbert Middendorf (Löningen), 5. Mario Behnen.

Beim Flug über 324 Kilometer ab Marche machten die Tauben der Schlaggemeinschaft Heinrich und Franz-Josef Rump die Besetzung der ersten zwölf Plätze unter sich aus und stellten darüber hinaus auch die beste Dreierserie.

Die Jungtiermeisterschaft geht mit 16 Preisen und 1278.01 Punkten an die Schlaggemeinschaft Heinrich und Franz-Josef Rump. Auf den weiteren Plätzen folgen Mario Behnen (16 Preise/1118.32 Punkte), Georg Koopmann Löningen (16/1003.78) und Manfred Guder Löningen (16/867.70). Bronzemedaillen erhalten Karl-Heinz Wichmann Bunnen, Norbert Budke, Quakenbrück und die Schlaggemeinschaft Heinrich und Franz-Josef Rump.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.