Cloppenburg Die Fußballer des BV Cloppenburg II dürfen am Sonnabend, 14 Uhr, im Bezirksliga-Heimspiel gegen Hansa Friesoythe mit reichlich Unterstützung aus dem Regionalligakader rechnen. Schließlich hat die erste Herren spielfrei, da ihr eigentlich angesetztes Auswärtsspiel in Flensburg den schlechten Witterungsbedingungen zum Opfer fiel.

BVC-Coach Waldemar Runge weiß noch nicht, welche Spieler es sein werden, jedoch sei schon jetzt klar, dass er Verstärkungen erhalten werde. „Das ist bereits geklärt“, so Runge. Alles Weitere werde sich zeigen.

Friesoythes Trainer Bernd Meyer hatte so etwas bereits geahnt. „Bei unserer 0:1-Hinspielniederlage haben schon zahlreiche Spieler aus der ersten Mannschaft mitgewirkt. Etwas Ähnliches könnte uns auch jetzt blühen“, befürchtet Meyer eine mit Topleuten gespickte Cloppenburger Reserve.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Befürchtungen Meyers könnten sich bewahrheiten, wenn Runge auch noch auf die angeschlagenen Dennis Przytocki, Christopher Thole und Andreas Büscherhoff verzichten muss. Dann wäre der aktuelle Kader zu klein. Bereits im letzten Spiel gegen den SV Emstek (0:3) hätte die BVC-Reserve – wenn Robin Löpke, Tim Jost und Siegfried John nicht ausgeholfen hätten – nur elf Mann am Start gehabt.

Die Friesoyther haben dagegen ihren Kader komplett. Mit welchen Spielern die Cloppenburger schlussendlich auflaufen werden, sei Meyer egal. „Da haben wir doch eh keinen Einfluss drauf“, sagt er.

Einen fußballerischen Leckerbissen erwartet der Trainer sowieso nicht. „Keine Mannschaft ist im Rhythmus. Wir müssen erstmal zusehen, dass wir schnell ins Spiel finden“, meint Meyer. Runge sieht es ähnlich.

Auch wenn er sich einen anderen Gegner für das erste Heimspiel gewünscht hätte. „Die Friesoyther stehen nicht umsonst auf dem siebten Platz. Das wird ein ganz schweres Spiel.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.