GARREL GARREL - Einen Spieltag vor der Winterpause ist der Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga Süd für den BV Garrel ein weiteres Stück entrückt. Am Sonnabend setzte die Elf von Spielertrainer Leo Wieborg das Heimspiel gegen den Tabellendritten SC Rieste mehr oder weniger sang- und klanglos mit 0:3 in den Sand.

Das Schlusslicht war dabei mit dem allerletzten Aufgebot angetreten. Neben dem Langzeitverletzten Uwe Böhmer waren kurzfristig auch noch Daniel Raker, Roland Meyer und Thomas Hübner ausgefallen. Die Bank war nur noch mit zwei Spielern bestückt.

„Der Platz war in einem schlechten Zustand, und uns fehlen reichlich Spieler. Ich kann nicht nachvollziehen, warum der Vorstand das Spiel nicht abgesagt hat. Da sind schon ganz andere Spiele ausgefallen“, kritisierte Wieborg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dennoch erwischten die seit elf Runden sieglosen Gastgeber – der bislang einzige Saisondreier beim 5:3 über RW Damme datiert vom zweiten Spieltag – einen ordentlichen Start. Sogar die Führung war drin. Stürmer Alexander Nötzel wurde im Riester Strafraum elfmeterreif attackiert, rannte aber weiter und verzog (12.). „Ich weiß nicht, warum er sich nicht fallen lässt“, schüttelte Wieborg den Kopf.

Wenig später schlitterten die Garreler dann ungebremst in die neunte Saisonpleite. In der 26. Minute war die BVG-Deckung nicht gut sortiert, und Riestes Abwehrspieler Florian Lübbe köpfte eine Freistoßflanke ein. Ganze sechs Minuten verstrichen, bis die Partie zugunsten der ausgebufften Gäste aus der Nähe Alfhausens entschieden war. Der Ex-Lotter Holger Karp umkurvte im Strafraum gleich drei Garreler und schob trocken zum 2:0 ein. Für den auch in der Höhe verdienten Endstand sorgte Guido Röwekamp nach einem Konter (52.).

Tore: 0:1 Lübbe (26.), 0:2 Karp (32.), 0:3 Röwekamp (52.).

BV Garrel: Bohmann – Leo Wieborg – Janssen, Seiffert – Jungmann, Konschu, Ralf Böhmer, Faske, Wilke-Runnebaum – Nötzel (70. Doms), Moorkamp (61. Kromberg).

SR: Dornieden (Papenburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.