RAMSLOH RAMSLOH - Der Fußball-Bezirksligist Hansa Friesoythe ist seiner Favoritenrolle beim Ramsloher Preisgeldturnier gerecht geworden. Die Elf von Trainer Bernd Meyer setzte sich am Sonnabend im Endspiel gegen den Nord-Bezirksligisten Viktoria Scheps knapp mit 2:1 durch. Der Lohn für die ambitionierten Friesoyther war ein Scheck über 300 Euro. Die Schepser mussten sich mit 200 Euro begnügen.

Im Finale ging es von der ersten Minute an voll zur Sache. Beide Mannschaften suchten in einem offenen Schlagabtausch ihr Heil in der Offensive. Thomas Norrenbrock markierte nach 24 Minuten die Friesoyther Führung, die auch zur Pause noch Bestand hatte.

Kurz nach Wiederbeginn war Scheps aber zur Stelle. Björn Scholz glich zum 1:1 aus. Der Torjubel blieb den Ammerländern aber förmlich im Halse stecken. Denn im direkten Gegenzug demonstriere Nico Remesch einmal mehr seine Torjägerqualitäten und sorgte für den 2:1-Endstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zuvor im kleinen Finale rieben sich die Zuschauern verwundert die Augen. Denn der gastgebende Kreisligist BW Ramsloh fegte den klassenhöheren SV Peheim mit sage und schreibe 7:0 vom Platz. Allerdings war der Bezirksklassist mit mehreren A-Juniorenspielern angetreten. Die Treffer für die Saterländer erzielten Michael Plaggenborg (2), Sascha Weinobst (2), Lars Dannebaum, André Sassen und Hendrik Plaggenborg. Die Ramsloher füllten damit ihre Mannschaftskasse mit 100 Euro auf.

Platz fünf des Turniers ging an den TV Metjendorf. Der Kreisligist lederte den Bezirksklassisten Ahlhorner SV überraschend deutlich mit 5:2 ab. Diener (2), Eiting, Zander und Munzel trafen für Metjendorf. Für Ahlhorn trafen Benkendorff und Roth.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.