Lodbergen 59 Hengst-, 52 Stut- und elf Reitponyfohlen wurden für das 6. Lodbergener Fohlenchampionat am Sonnabend, 18. Juni, im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen (DLZ) angemeldet.

„Der Rekordandrang freut uns natürlich sehr, zumal allein schon die Abstammungen vieler Fohlen absolute Top-Qualität verheißen“, sagt DLZ-Geschäftsführer Urs Schweizer. Zusammen mit seinem Team steht er in den Startlöchern und bereitet derzeit die Anlage am Jägereck in Lodbergen für die zwei- und vierbeinigen Teilnehmer vor. „Das Parkett ist bereitet, damit sich die Fohlen zusammen mit ihren Müttern auch wirklich von der besten Seite zeigen können“, versichert Schweizer.

Mit der Vorstellung der Fohlen geht es um 9 Uhr los. Dann steht die Konkurrenz der Stutfohlen auf dem Programm. Im Anschluss an die Mittagspause sind um circa 14.15 Uhr die Reitponyfohlen an der Reihe, bevor gegen 15.20 Uhr die Hengstfohlen von den drei Zuchtrichtern Paul Baune, Heinrich Behrmann und Antonius Schulze Averdiek beurteilt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in diesem Jahr werde Erhard Schulze die Kommentierung der Fohlen übernehmen, erklärt der Geschäftsführer. „Dies bedeutet eine hilfreiche Analyse und kam bei den Züchtern und Zuschauern im letzten Jahr sehr gut an“, sagt Schweizer. Auch die Hengste des Leistungszentrums, die vielfach Väter der präsentierten Fohlen sind, werden vorgestellt.

Beim 6. Lodbergener Fohlenchampionat bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit einer Qualifikation für das Deutsche Fohlenchampionat Mitte Juli in Lienen.

In Lodbergen erhalten die Züchter der drei Erstplatzierten in den Klassen Stut- und Hengstfohlen Deckgeld-Gutscheine im Wert von 500 Euro, 300 Euro und 200 Euro. Der Züchter des besten Lodbergener Stut- und der des besten Lodbergener Hengstfohlens erhält je einen Freisprung eines Lodbergener Hengstes nach Wahl. Zusätzlich gibt es für die jeweils zehn besten Stut- und Hengstfohlen Sachpreise.

Jedoch gehe es nicht nur darum, talentierte Fohlen zu sichten und zu prämieren. Vor allem solle die Veranstaltung ein Marktplatz für die Züchter seien, erklärt Urs Schweizer. Ziel der Züchter sei es schließlich, die Fohlen zu verkaufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.