BöSEL Rund um den Reitsport dreht sich am kommenden Wochenende, 9. und 10. April, alles in Bösel. Auf dem Gelände „Am Hook“ richtet der Reit und Fahrverein Bösel die diesjährigen Reitertage der Vereine des Alten Amtsbezirks Friesoythe aus.

Zu dem sportlichen Event werden rund 91 Reiter aus den Vereinen Elisabethfehn, Friesoythe, Reekenfeld, Saterland, Altenoythe-Kampe und Thüle erwartet. Rund 222 Nennungen liegen bisher der Turnierleitung mit Constanze Höffmann und Sandra Lübbe vor. Für die Schriftführerin und Kassenwartin des Vereins ist die Turnierleitung eine Premiere.

Doch die beiden Amazonen kennen sich im Reitsport aus. Im Vorfeld gab es bereits große Unterstützung durch den erfahrenen Turnierleiter Paul Drees, der leider das Amt in diesem Jahr nicht ausüben kann. Die Teilnehmer können bei diesem Wettbewerb Turnierluft schnuppern und sich auf die Anforderungen ohne großen Konkurrenzgedanken einstellen. Mannschaftswettbewerbe gehören zu den Publikumsmagneten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Hindernisse sorgt Parcoursbauer Wolfgang Sagner aus Petersfehn. Als Richter konnten Brigitte Müller und Eric von Essen gewonnen werden. Beste Bedingungen für Pferde und Reiter bietet übrigens der Boden. Der ist neu und sorgt mit einem hellen und hochwertigen Sand-Gemisch auch optisch für eine freundliche und ansprechende Atmosphäre.

Um die Verpflegung von Teilnehmern und Besuchern kümmert sich die Frau des ersten Vorsitzenden, Anne Willer. So kurz vor dem Wettbewerb haben viele freiwillige Helfer bereits mit der Turniervorbereitung begonnen. Schließlich sollen die Akteure die best möglichen Bedingungen vorfinden.

Das Programm sieht am Sonnabend, 9. April, die Dressurvorführungen und am Sonntag, 10. April, sind die Springreiter an der Reihe. Los geht es am sonnabends um 8.30 Uhr mit dem Reiterwettbewerb. Gegen 16.15 Uhr ist der Mannschaftsdressurwettbewerb. Am Sonntag steigen die Springreiter ab 10.30 Uhr in die Bügel. Gegen 15.30 Uhr gibt es die Mannschaftsprüfung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.