Elisabethfehn Nach der theoretischen Vorbereitung durch Christa Schnieders und der praktischen Ausbildung durch Fritz Sieve legten nun zwölf Mädchen und Jungen des Reit- und Fahrvereins (RuF) Elisabethfehn die Prüfung zum Basis-Pass, Deutsches Reitabzeichen, ab. Die Abnahme erfolgte auf dem Reiterhof Sieve durch die Richter Hermann Raschen, Hude, und Insa Grosch, Aschendorf.

Bevor es jedoch hoch zu Ross ging, wurden die Teilnehmer ihrem theoretischen Wissen unterzogen. Die Mädchen und Jungen waren durch Christa Schnieders gut vorbereitet. Allerdings konnten nicht immer alle Fragen von den Pferdefreunden beantwortet werden. „Wenn es nicht ganz gravierend ist, fällt man noch nicht durch die Prüfung. Dann muss zuhause nachgebüffelt werden“, meinte Richter Hermann Raschen. Die Prüflinge seien gut vorbereitet worden. Beim RuF Elisabethfehn sei man auf einem guten Weg, so Raschen.

Erstmals unterzogen sich die Pferdefreude den Neuerungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Ab diesem Jahr gilt das neue Reitabzeichensystem. Vertraute Bezeichnungen wie Steckenpferd oder Hufeisen wurden verabschiedet, dafür gibt es Reitabzeichen der Stufe eins bis zehn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Angebote richten sich an Pferdesportler jedes Alters. Wichtigste Neuerung ist, dass das reiterliche Können schon nach kleineren Ausbildungsfortschritten unter Beweis gestellt werden kann. So könnten Reiterinnen und Reiter ihre Motivation besser aufrechterhalten, denn das nächste Abzeichen sei immer ein erreichbares Ziel, erklärten die beiden Richter.

Die Reitabzeichen stehen für Lernen und Können – für fachgerechten Umgang mit Pferden und gutes Reiten. Die Abzeichen werden damit als Ausbildungsanreiz und –instrument belebt. Die Ergebnisse der Prüfung im Überblick: Reitabzeichen Springen und Dressur (7): Hannah Herzog; Reitabzeichen (9): Grazia Aden, Angelina Diers, Paula Naber; Reitabzeichen (10): Melina Doberstein; Reitabzeichen Springen (5): Malin Kolm; Basispass: Silvia Szekeres, Vanessa Eisfeld, Constanze Thoben, Grazia Aden, Emily Schlegel, Nicole Kroom, Martina Plaggenborg, Sarah Plaggenborg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.