GARREL /OLDENBURG GARREL/OLDENBURG - Es lief alles rund bei der gemeinsamen Handball-A-Jugend von BV Garrel und VfL Oldenburg: die Spielerinnen der erst im April gegründeten Mannschaft harmonierten gut und schafften beim Qualifikationsturnier prompt den Einzug in die Oberliga. Doch dann kam das vergangene Wochenende und seitdem befindet sich bei der Nachwuchsmannschaft Sand im Getriebe. Grund: Trainer Stephan Janßen erfuhr, dass er in Deike Heeren und Thalke Bitter zwei Leistungsträgerinnen an die zweite Mannschaft des VfL abtreten muss, damit der Zweitligist seine verletzungsbedingten Ausfälle kompensieren kann. Mindestens die ersten fünf Saisonspiele werden Heeren und Bitter fehlen.

„Die Realität hat uns eingeholt“, sagt Janßen. Umgehend hat der Trainer die Saisonziele nach unten korrigiert. Statt einen Rang unter den ersten Vier anzupeilen, will die Mannschaft zunächst einen Platz im gesicherten Mittelfeld erreichen.

Trotz des jüngsten Rückschlags ist Janßen mit dem aktuellen Stand der Vorbereitung zufrieden. Die Mannschaft sei gut zusammengewachsen, berichtet er. Das habe sich auch bei den Feldhandballturnieren des TvdH/VfL Oldenburg und des BV Garrel gezeigt. Dort belegte die A-Jugend den ersten bzw. den zweiten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Mannschaft ist hochmotiviert“, erklärt Janßen die gute Frühform. Allerdings sieht er auch noch Schwächen. Da seine Mannschaft im Schnitt noch sehr jung sei, fehle es naturgemäß ein wenig an Erfahrung. Janßen: „Aber das wollen wir durch Engagement ausgleichen.“

Ein letzter großer Test, bevor am Sonntag, 11. September, bei der HSG Bützfleth/Drochtersen die neue Saison beginnt, steht an diesem Wochenende in Oldenburg (Halle am Flötenteich, Beginn des ersten Spiels: Sonnabend 9.30 Uhr) an. Dann tritt die A-Jugend beim „Juniors-Cup“ unter anderem gegen den Nachwuchs von Werder Bremen und Bayer Leverkusen an. Ziel? „Lernen für den Saisonstart“, sagt Trainer Janßen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.