Vechta /Heidelberg Mit gleich vier Rastanern im Team haben die „2002er“ des Niedersächsischen Basketballverbandes das Bundesjugendlager, die Deutsche Meisterschaft der Länderauswahlen, gewonnen. Aus Vechta nahmen Jean-Pascal Willen, Torge Buthmann, Benjamin Berentelg und Luc van Slooten sowie der als Co-Trainer fungierende Thomas König am „BJL“ in Heidelberg teil.

Nicht nur holte das NBV-Team mit den Rastanern den Titel, auch wurden Luc van Slooten und Torge Buthmann für die U-15-Nationalmannschaft berufen. „Mein herzlichster Glückwunsch an unsere Jungs und die Coaches zum Titel und den individuellen Erfolgen. Es macht uns als Verein sehr glücklich, solche Talente bei Rasta zu haben. Sogleich stehen wir in der Verantwortung, diese Jungs bestmöglich zu unterstützen und so den Basketball im Nordwesten zu fördern“, erklärte Rastas Präsident Stefan Niemeyer.

Im Olympia-Stützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg freute sich NBV-Headcoach Matthias Weber, Stammgast an der Pariser Straße in Vechta, bereits im Vorfeld des Turniers auf ereignisreiche Tage: „Das BJL ist immer eine super Sache, schließlich misst man sich mit den Besten aus ganz Deutschland! Es ist ein wichtiger Meilenstein für alle jungen Athleten. Mit Luc van Slooten haben wir einen Top-Spieler in unseren Reihen. Wir wollen nah an das eigene sportliche Optimum gelangen und von Spiel zu Spiel schauen, dann ist trotz starker Gruppe etwas drin. Wir werden den NBV sehr gut repräsentieren und reisen mit ganz viel Vorfreude an.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die optimistischen Aussichten sollten sich bestätigen. Nach einer deutlichen Auftaktniederlage gegen die Auswahl Hessens (45:71) folgte ein 54:32-Sieg über Mitteldeutschland ehe einen tag später Bayern mit 55:30 in die Schranken gewiesen wurde. Im Halbfinale warteten schließlich die besten des Jahrgangs 2002 aus Berlin/Brandenburg auf den NBV. Jean-Pascal Willen, Torge Buthmann, Benjamin Berentelg, Luc van Slooten und ihre Mitstreiter gewannen auch dieses Spiel (53:42) und setzten sich auch im Finale durch, als die Rasta-Youngster mit ihren Teamkollegen die SG Südwest mit 45:40 besiegten.

Neben den fünf Spielen absolvierten die Talente beim Bundesjugendlager übrigens noch viele weitere Einheiten. Es standen Athletiktests, Training mit den jeweiligen Bundestrainern, ein Anti-Doping-Quiz und viele andere Veranstaltungen auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.