KREIS CLOPPENBURG Knappe Auswärtsniederlage: Die Landesliga-Volleyballer Blau Weiß Ramslohs haben am Wochenende beim TuS Bloherfelde mit 2:3 verloren. An gleicher Stelle feierte die DJK Bösel einen 3:0-Erfolg gegen Bloherfeldes Reserve.

TuS Bloherfelde - BW Ramsloh 3:2 (25:21, 23.25, 25:18, 14:25, 15:10). Ramslohs Spiel gegen den Dritten des Vorjahres war eine spannende und ausgeglichene Partie auf hohem Niveau. Beide Teams zeigten gute Angriffe und bauten viele Bälle aus der Abwehr wieder auf. Mitte des ersten Satzes erarbeitete sich Bloherfelde erstmals eine komfortable Führung (19:15). Diese konnte Ramsloh nicht mehr wettmachen. Bloherfelde gewann Satz eins 25:21.

Im zweiten Durchgang führte der TuS stets knapp (18:17), konnte sich aber wegen großer Abschlussmängel nicht absetzen. Diese Chance nutzte Ramsloh. Die Saterländer gewannen Satz zwei 25:23.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im dritten Satz hatten sie keine Chance. Bloherfelde spielte hoch konzentriert und gewann den Durchgang 25:18.

Aber im vierten Durchgang drehte Ramsloh auf. Die Blau-Weißen gingen mit 9:1 in Führung. Beim TuS lief nichts mehr. Dank druckvoller Angriffe und einer sicheren Feldabwehr gewann Ramsloh den Satz mit 25:14.

Im Tiebreak begannen die Saterländer unkonzentriert. Schnell lagen sie klar zurück (0:3/2:7). Zwar kämpften sie sich noch einmal heran, aber die gut aufgelegten Bloherfelder gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand. Sie gewannen den Tiebreak 15:10.

TuS Bloherfelde II - DJK Bösel 0:3 (22:25, 12:25, 21:25). Gegen ebenso junge wie spielstarke Oldenburger begannen die Böseler hoch konzentriert. Sie erspielten sich eine 12:8-Führung. Aber Bloherfelde punktete in der Folge mit starken Außenangriffen und glich bald aus (21:21). Doch dank einer Angabenserie Dennis Oltmanns und der guten Blockarbeit Christian Hempens erarbeite sich Bösel den entscheidenden Vorsprung (25:22).

In Durchgang zwei bekamen die Böseler die Bloherfelder Angriffe besser in den Griff. Schnell führten sie 15:8. Die Feldabwehr hatte immer wieder starke Aktionen. Zudem stand die Annahme um Christoph Rolfes und Libero Christian Flerlage perfekt. Sie bediente Zuspieler Thomas Butz mit hervorragenden Bällen. Bösel sicherte sich den Satz in 19 Minuten mit 25:12.

Die Gäste nahmen den Schwung in den dritten Satz mit. Sie gingen mit 11:7 in Führung. Doch statt druckvoll weiterzuspielen, ließ die Konzentration der Gäste nach. Zudem steigerten sich die Bloherfelder nach einigen Wechseln. Die Gastgeber machten den Satz noch einmal spannend. Doch dank der guten Blockarbeit von Markus Berssen und Josef Kurmann sicherte sich Bösel auch Durchgang drei (25:21).

Spielertrainer Rolfes war nur bedingt zufrieden. „Wir haben nur 70 bis 80 Prozent unserer Leistung abgerufen“, sagte er. „Bloherfelde gehört zu den besseren Teams der Landesliga, aber unser Spiel muss konstanter und druckvoller werden.“ In zwei Wochen spielt Bösel gegen Hage.

Kreisliga: Del-Berg-Um - VfL Löningen II 3:0 (25:20, 25:15, 25:21). Die Gastgeber setzten die Löninger mit starken Aufschlägen unter Druck. Dem VfL gelang es nur selten, ein erfolgreiches Angriffsspiel aufzuziehen. Dennoch war Trainer Martin Richter nicht unzufrieden. Er hatte zahlreiche positive Ansätze gesehen. Insbesondere die neuen Spieler Dimitri Selensky, Viktor Fritz und Kevin Dieker hätten ihre Sache gut gemacht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.