RAMSLOH /ESSEN Die Fußballer von BW Ramsloh haben am Wochenende eine böse Klatsche bekommen. Der Bezirksligist verlor in Lüsche mit 0:5.

BW Lüsche - BW Ramsloh 5:0 (1:0). „Das war eine Katastrophe, was wir hier heute abgeliefert haben“, fand Ramslohs enttäuschter Betreuer Franz Bredel deutliche Worte. Dabei hatten die Gäste sogar noch recht passabel begonnen. Hendrik Plaggenborg fand seinen Meister aber in Lüsches Keeper (22.). Danach ging bei den Saterländern nicht mehr viel. Schließlich sorgte Ferdi Diedrich für die verdiente 1:0-Pausenführung der Lüscher (40.).

Nach dem Seitenwechsel stellte Ramsloh das Fußballspielen phasenweise ein. Das nutzten die Lüscher gnadenlos aus. So traf Stefan Kathmann zum 2:0 für Lüsche (55.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der überragende Ferdi Diedrich machte den Sack mit einem Doppelschlag zu (60., 62.). „Wenn man Diedrich nicht bis nach Meppen verfolgt, macht der seine Tore“, sagte Bredel. Den Schlusspunkt setzte Jens Niemeyer per Kopf (68.).

Tore: 1:0 Diedrich (40.), 2:0 Kathmann (55.), 3:0, 4:0 Diedrich (60., 62.), 5:0 Niemeyer (68.).

Ramsloh: Kramer - Eilers, Thedering, Zierott, Pankow, Kösters, Binner (63. Schäfer), Riemer (69. Jakupi), Scholz, Johanning, Plaggenborg (83. Meyer).

Sr.: Ackermann (Friedrichsfehn).

BV Essen - TV Dinklage 3:0 (2:0). Essens Trainer Martin Sommer war zufrieden. „Wir haben von Beginn an konzentriert gespielt und uns zahlreiche Möglichkeiten erspielt“, lobte Sommer den starken Auftritt seiner Elf. Dabei spielte den Essenern der frühe Führungstreffer durch Oliver Winkler, der einen Handelfmeter eingenetzt hatte (11.), in die Karten. Schiedsrichter Tölle (GW Brockdorf) hatte Übeltäter Bernd Peter die Rote Karte gezeigt.

Die Gäste hatten im Anschluss zwar Chancen zum Ausgleich, scheiterten allerdings am gut reagierenden BVE-Torwart Marco Ostermann. Essen spielte weiter munter nach vorne und erhöhte nach einem dicken Patzer von Dinklages Keeper Andre Brinkmann durch Kai Hamann auf 2:0 (40.).

Nach dem Seitenwechsel hatten beide Mannschaften starke Offensivaktionen. Dinklages größte Chance zum Anschlusstreffer vergab Viktor Birkle. Der Mittelfeld-Youngster jagte einen Foulelfmeter in den Essener Himmel (67.). Zwölf Minuten vor dem Ende sorgte Julian Kochanowski mit seinem achten Saisontor für den 3:0-Endstand.

Tore: 1:0 Winkler (11., Handelfmeter), 2:0 Hamann (40.), 3:0 Kochanowski (78.).

BV Essen: Ostermann - Thien, Renner, Eckholt, Grigoleit, Wichmann (72. Thobe), Winkler, Ablak, Kettmann, Hamann (65. Eckelmann), Kochanowski (79. Niemann).

Rote Karte: Bernd Peter (11., TV Dinklage).

Schiedsrichter: Christoph Tölle (Grün Weiß Brockdorf).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.