Ramsloh Fußball kann eben manchmal verwirrend sein: Da liefern die Spieler des Bezirksligisten BW Ramsloh am Samstag eine starke Leistung ab und verlieren doch deutlich, und am Ostermontag ist ihr Auftritt dann eher mäßig, bringt ihnen aber drei Punkte ein. Klar, die zwei Gegner des Aufsteigers unterschieden sich doch deutlich in ihrer Spielstärke, dennoch dürfte sich so mancher Saterländer gefragt haben: Ist nun der starke, aber erfolglose Auftritt gegen den Spitzenreiter Falke Steinfeld oder eher der Sieg gegen den Zwölften VfL Oythe II ein Grund, stolz zu sein. Egal, schließlich können sich sicher alle darauf einigen, dass man auf Rang vier in der Bezirksliga IV auf alle Fälle stolz sein kann.

Die Bilanz des Osterwochenendes sei zudem ein Grund zur Zufriedenheit, machte BWR-Trainer Christian van Hoorn klar: „Wir wollten drei bis vier Punkte holen. Da sind wir im Soll, und Platz vier ist mehr als in Ordnung.“

BW Ramsloh - Falke Steinfeld 1:4 (0:1). „Gegen Falke Steinfeld am Samstag waren wir fußballerisch wesentlich besser als zwei Tage später gegen den VfL Oythe II“, sagte van Hoorn. „Gegen Steinfeld waren wir nach dem Ausgleich drauf und dran, in Führung zu gehen. Allerdings hatte auch Falke in dieser Phase gute Chancen.“

Zunächst hatte es allerdings so ausgesehen, als würde der Tabellenführer gar nicht erst Spannung aufkommen lassen. Schon in der vierten Minute brachte Maxim Repinetchii die Gäste mit einem 18-Meter-Schuss in Führung.

Wer aber nun dachte, die Falken könnten kurzen Prozess mit den Ramslohern machen, sah sich getäuscht. Die Saterländer hielten gut dagegen und kamen in der 50. Minute durch Dennis Vosskuhl zum Ausgleich. Er hatte eine Freistoß-Flanke Tobias Böhmanns mit dem Kopf ins Gäste-Gehäuse verlängert.

Im Anschluss sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften große Chancen liegen ließen. So tauchte Ramslohs Henning Hessenius auf der einen Seite und Falkes Paul Kosenkow auf der anderen Seite jeweils zweimal alleine vor des Gegners Torwart auf.

In der 67. Minute brachte schließlich ein Konter, den Halil Ablak, nachdem er Kevin Binner ausgetanzt hatte, erfolgreich abschloss, die Gäste-Führung. Und zwölf Minuten später vollendete Mike Thomas einen Angriff über Kosenkow zum 3:1 für Falke. Das 4:1 erzielte schließlich Arber Berisa in Abstaubermanier (90.).

Tore: 0:1 Repinetchii (4.), 1:1 Vosskuhl (50.), 1:2 Ablak (67.), 1:3 Thomas (79.), 1:4 Berisa (90.).

BWR: Geesen - Binner, Henken, Yenipinar (77. Heyens), Schiller (76. Diemel), Maguru, Dumanoglu, Böhmann, Hessenius, Tomaszewski, Vosskuhl (81. Janssen).

Schiedsrichter: Grönitz (Friedrichsfehn).

BW Ramsloh - VfL Oythe II 2:1 (1:0). „Das war ein schwaches Bezirksliga-Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte“, machte van Hoorn klar, dass er seine Mannschaft schon deutlich stärker erlebt hatte. „Es gab vor allem Stückwerk und viele Fehlpässe zu sehen.“

Und in Führung gegangen wäre fast schon wieder der Gegner: Einen Kopfball von Tobias Lienesch aus elf Metern Entfernung konnte Torhüter Keno Geesen in der 20. Minute gerade noch mit einer tollen Parade entschärfen. Zehn Minuten später gab es einen Handelfmeter für die Blau-Weißen, den Tobias Böhmann verwandelte. Kurz darauf hätte Marcel Henken beinahe erhöht (33.).

Aber das 2:0 ließ noch etwas auf sich warten. In der 71. Minute war es dann aber Henken, der nach einem Hessenius-Kopfball an den Pfosten infolge eines Böhmann-Freistoßes abstaubte. Der Anschlusstreffer von Pascal Wohlers (88.), der aus 16 Metern unhaltbar für Schlussmann Geesen traf, fiel nicht mehr ins Gewicht.

Tore: 1:0 Böhmann (30., HE), 2:0 Henken (71.), 2:1 Wohlers (88.).

BW Ramsloh: Geesen - Kösters (80. Plaggenborg), Binner, Henken, Yenipinar, Schiller, Maguru (80. Heyens), Dumanoglu, Böhmann, Hessenius, Vosskuhl (73. Janssen).

Schiedsrichter: Gerdes (Varrelbusch).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.