Cloppenburg /Höltinghausen Den Bezirksliga-Fußballern des BV Cloppenburg II bleiben noch zehn Spiele, um den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen. Dem SV Höltinghausen rennt ebenfalls die Zeit davon.

Der Spielplan will es, dass die Höltinghauser an diesem Sonnabend, 14 Uhr, in Cloppenburg antreten. Erst vor gut zwei Wochen wurde das Hinspiel ausgetragen. Seinerzeit verloren die chancenlosen Cloppenburger 0:2.

Diesmal werde die Mannschaft aber ein anderes Gesicht zeigen. Zumal es auch personell einige Veränderungen gegenüber dem Hinspiel geben wird, wie BVC-Coach Waldemar Runge bereits durchblicken lässt. Da die A-Junioren spielfrei haben und auch die Regionalligamannschaft erst am Sonntag spielt, dürfte die Elf prominent besetzt sein. Mit welchen Spielern er rechnen könne, wisse er aber noch nicht, so Runge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die taktische Marschroute hat er bereits ausgetüftelt. „Wir werden versuchen, die Höltinghauser über die Außenbahnen zu knacken“, sagt Cloppenburgs Trainer. Die Spielweise werde offensiver sein als zuletzt. „Schließlich müssen wir in unserer sportlichen Schieflage endlich Tore machen“, sagt Runge.

Ihre Torproduktion wollen auch die Höltinghauser anwerfen. Doch ihnen droht der Ausfall von drei Leistungsträgern. Für Christoph Holzenkamp (Prellung), Florian Sieverding und Christoph Cebulla (beide Zerrung) steht der Einsatz auf der Kippe. Allerdings kann es sich SVH-Trainer Ralf Böhmer gar nicht leisten, auf das Trio zu verzichten. „Ich brauche die Burschen. Schließlich nehmen sie in der Mannschaft wichtige Rollen ein“, sagt Böhmer.

Von der offensiven Ausrichtung her werden die Höltinghauser genauso beginnen wie im Hinspiel. „Wir haben den BVC mit unseren schnellen Angreifern immer wieder unter Druck gesetzt und sind gut nachgerückt. Das muss uns wieder gelingen“, so Böhmer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.