Cloppenburg /Molbergen Das Kreispokalfinale der Tischtennisspieler in Molbergen wird den Gastgebern an diesem Sonnabend mindestens einen Titel bringen. In der Damen-B-Klasse spielen das erste und zweite Team des Vereins gegeneinander. Aber auch mehrere Punktspiele stehen an diesem Wochenende an.

1. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta, Freitag, 20 Uhr, Falke Steinfeld - VfL Löningen. Löningen konnte in dem dicht gedrängten unteren Tabellendrittel in der Hinserie den siebten Platz ergattern. Den gilt es, bis zum Saisonende zu verteidigen. Das kann gelingen, aber ein VfL-Sieg in Steinfeld ist unwahrscheinlich.

2. Bezirksklasse Herren Cloppenburg/Vechta, Freitag, 20 Uhr, STV Sedelsberg - STV Barßel. Die beiden Nordkreismannschaften trafen erst vor vier Wochen aufeinander. Herbstmeister Barßel setzte sich durch. Auch das Rückspiel dürfte das STV-Team für sich entscheiden. Für die Barßeler ist das Spiel auch ein willkommenes Abschlusstraining für das Pokalfinale.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga Jungen Süd, Sonntag, 14:30 Uhr,  Spvg. Oldendorf - SV Molbergen. Im letzten Vorrundenspiel gelang den Molbergern der erste Sieg. Nun haben sie sich auch noch mit dem Essener Nils Fehrlage verstärkt. Dennoch ist Titelaspirant Oldendorf klarer Favorit.

1. Kreisklasse Herren, Freitag, 20 Uhr, BW Ramsloh III - TTV Garrel-Beverbruch III. Schlusslicht Ramsloh III erwartet ein Team, gegen das es im Hinspiel unglücklich verloren hat. Die Saterländer wittern ihre Chance.

2. Kreisklasse Herren, Freitag, 20 Uhr, SV Molbergen V - VfL Löningen III. Die dritte Vertretung des VfL Löningen ging in der Hinserie leer aus. Im Hinspiel scheiterte sie vor allem an der Doppelstärke Molbergens.

Pokalfinale in Molbergen

Alle Jahre wieder treffen sich Anfang Januar die besten Tischtennisspieler des Kreises zum großen Pokalfinale in Molbergen. Die Sieger nehmen am Bezirkspokalwettbewerb teil. Wegen des attraktiven Sports, aber auch um die tolle Atmosphäre zu genießen, kommen alljährlich viele Zuschauer in die Molberger Sporthalle.

Das Team des SV Molbergen um Tischtennis-Abteilungsleiter Hans-Jürgen Koopmann sorgt neben der reibungslosen Organisation auch regelmäßig für das leibliche Wohl der Spieler und Besucher. Mit sieben Mannschaften ist der Gastgeber auch in diesem Jahr am stärksten vertreten. Der STV Barßel schickt am Sonnabend sechs Teams ins Rennen. Die Ramsloher Landesliga-Spielerinnen sind in der A-Klasse ohne Gegner und so direkt für den Bezirkspokalwettbewerb qualifiziert.

Herren B (Bezirksoberliga/Bezirksliga), BV Essen - SV Molbergen. Im Vorjahr stand Florian Henke auch im Finale gegen den BV Essen – allerdings noch mit dem SV Höltinghausen. Im aktuellen Spiel sind die Rollen vertauscht. Essen stieg aus der Bezirksoberliga ab und ist jetzt als das klassentiefere Team der Herausforderer. Mit großer Routine konnte der BVE im Halbfinale den SV Höltinghausen klar besiegen (5:2). Molbergen glänzte im Halbfinale gegen Cloppenburg mit einem glatten 5:0. 16 Uhr

Herren C (Bezirksklassen), STV Barßel - BV Essen II. In einer dramatischen Halbfinalpartie gegen Vorjahresfinalist Molbergen II qualifizierte sich der STV für das Endspiel. So ließen sich die Nordkreisler nicht von den drei Einzelsiegen Patrick Schepers beeindrucken. Mit großer Nervenstärke münzte Alexander Lücking gegen Frank Hagen einen 0:8-Rückstand im fünften Satz noch in einen Sieg um. Manfred Pahlke gewann das entscheidende Spiel nach einem 0:2-Satzrückstand. Essen II hatte in Ramsloh relativ leichtes Spiel (5:0), aber einige Partien waren hart umkämpft. Gegen den Tabellenführer der 2.Bezirksklasse sind die höherklassigen Essener in der Außenseiterrolle. 16 Uhr

Herren D (Kreisliga), TTV Cloppenburg II - TTC Staatsforsten. Der TTV hat beste Chancen, gegen Staatsforsten seinen Titel zu verteidigen. Auf dem Weg ins Finale verloren die Cloppenburger gegen Essen nur ein Einzel. Der TTC konnte sich nur mit viel Mühe gegen den letztjährigen Pokalsieger der Herren-E-Klasse aus Petersdorf durchsetzen (5:4). 16 Uhr

Herren E (Kreisklassen), SV Peheim-Grönheim - DJK Bösel II. Im Vorjahr scheiterte Peheim an der starken Vertretung des SV Petersdorf. Gegen Bösel II ist das Trio um den in Punktspielen ungeschlagenen Alfred Stammermann klarer Favorit, obwohl es sich im Halbfinale gegen Sevelten (5:4) schwer tat. 14 Uhr

Damen B (Bezirksoberliga/Bezirksliga), SV Molbergen II - SV Molbergen. Im Vereinsduell sind die Rollen klar verteilt. Vor allem Klara Bruns und Monika Brinkmann bürgen für die Überlegenheit der Ersten. 16 Uhr

Damen C (Bezirksklasse), SV Molbergen III - STV Barßel. 2014 räumte das junge Barßeler Trio noch in der Mädchenklasse den Titel ab. Die routinierten Molbergerinnen werden es ihnen schwermachen. Das Punktspiel ging knapp an die Nordkreislerinnen (8:6). 16 Uhr

Jungen, STV Barßel - SV Molbergen. Diese Partie wird spannend: Beide Vereine verfügen über einen hervorragenden Nachwuchs, der es versteht, reihenweise hochklassige Ballwechsel auf den Tisch zu zaubern. 14 Uhr

Mädchen, SV Molbergen - BW Ramsloh. Die Ramsloherinnen haben sich in das Abenteuer Bezirksliga gestürzt, konnten aber noch keine Erfolge erzielen. Die Molbergerinnen spielen in der kombinierten Schülerinnen/Mädchen-Kreisliga der Kreise Cloppenburg und Vechta eine gute Rolle. 14 Uhr

Schüler, STV Barßel II - STV Barßel. Die Barßeler Nachwuchsspieler haben den Wettbewerb wieder bestimmt. Dieses Endspiel gab es schon im Vorjahr. 14 Uhr

Schülerinnen, SV Molbergen - STV Barßel. Das dürfte spannend werden: Die Molbergerinnen haben mit Carolin Willenborg sicher die beste Einzelspielerin in ihren Reihen, was aber nicht automatisch zum Sieg führen muss. Im Punktspiel hatte der SVM erhebliche Mühe, die Oberhand zu behalten (8:6). 14 Uhr

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.