Cloppenburg Die Fußball-Bezirksligisten SV Peheim und BV Essen haben an diesem Freitagabend, ab 19.30 Uhr, Heimspiele zu bewältigen. Die Peheimer empfangen den TuS Emstekerfeld, während der BVE den SV Höltinghausen erwartet.

SV Peheim - TuS Emstekerfeld. Bei den Peheimern wird sich nach Saisonende einiges tun. Bernd Horstmann wird im Sommer das Traineramt übernehmen. Dies bestätigte Peheims Vorsitzender Wilfried Osterkamp auf Nachfrage derNWZ . Der jetzige Spielertrainer Waldemar Kowalczyk wechselt zum Kreisligisten SV Petersdorf.

Von den A-Junioren der SG Friesoythe/Sedelsberg kommt Tobias Bruns, der schon dank einer Gastspielerlaubnis einige Partien in der ersten Mannschaft Peheims bestritten hat. Vom BC Ermke kehrt Matthias Willenbring nach Peheim zurück. Der Defensivspieler war bereits in früheren Jahren in Peheim aktiv. „Wir sind an weiteren Leuten dran, aber da ist noch nichts spruchreif“, sagt Osterkamp.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Peheimern hilft in Sachen Klassenerhalt nur noch ein Wunder. Schließlich beträgt ihr Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz acht Punkte. „Dennoch wollen wir uns vernünftig präsentieren und die Spiele nicht abschenken“, sagt Osterkamp. Zuletzt in Altenoythe gab es zwar eine Niederlage, aber die Mannschaft habe sich in Hohefeld zu keinem Zeitpunkt hängen lassen, betont Osterkamp.

Bei den Gästen ist nach dem 6:0-Erfolg im Nachholspiel beim BV Garrel das kleine Saisonziel, den SV Holdorf noch von Platz fünf zu verdrängen, realisierbarer geworden bei nur einem Punkt Rückstand. Abzuwarten gilt, wie der TuS die Partie vom Mittwoch verkraftet hat.

BV Essen - SV Höltinghausen. Die Höltinghauser haben für die englischen Wochen und den 5:2-Erfolg vom vergangenen Wochenende gegen RW Damme einen hohen Preis bezahlt. Johannes Kalvelage und Julian Mattke zogen sich im besagten Spiel Verletzungen zu. Kalvelage musste aufgrund einer Leistenzerrung ausgewechselt werden. Mattke erwischte es am Oberschenkel.

Tobias Sieverding und Christoph Hüsing sind ebenfalls nicht dabei. Dafür dürfte Youngster Daniel Richter die Chance erhalten, von Anfang an zu spielen. Der Spieler aus der eigenen Reserve wusste in den jüngsten Auftritten als torgefährlicher Einwechselspieler durchaus zu überzeugen.

Zum Kader gehört auch wieder „Eisvogel“ Stephan Krause, der gegen Damme nicht dabei war. „Wir müssen uns bis Saisonende einfach durchbeißen. Tagesform und Frische werden entscheidend sein“, meint SVH-Trainer Zvonimir Ivankic.

Beim BV Essen war im letzten Heimspiel gegen den SV Holdorf (0:4) der Wurm drin. „In der ersten Halbzeit kam von Holdorf nicht viel. Aber kurz vor der Pause waren wir zu offen und fingen uns so einen unnötigen Rückstand ein. Kurz nach der Pause kriegten wir dann sofort ein zweites Gegentor“, ärgert sich Steinbach.

Angesichts der angespannten Personallage stellt sich die Essener Mannschaft auch gegen den SV Höltinghausen wie von selbst auf. Auf welche Spieler Steinbach im Kreisderby zurückgreifen kann, stellte sich erst am Donnerstagabend beim Abschlusstraining heraus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.