LANDKREIS Pflichtsieg für den SVP: Die in der Bezirksliga spielenden Fußballer des SV Peheim haben am Sonntag die Reserve Falke Steinfelds mit 2:1 (0:0) besiegt. Derweil erkämpfte sich Aufsteiger FC Lastrup ein 1:1 (1:0)-Remis bei BW Lüsche.

BW Lüsche - FC Lastrup 1:1 (0:1). Wegen des schlechten Wetters war an ein normales Fußballspiel kaum zu denken. „Das war ein Grottenkick“, sagte Lastrups Betreuer Marco Lübbers. Trotzdem gelang es den zunächst leicht feldüberlegenen Lastrupern, noch in der ersten Halbzeit in Führung zu gehen. Christoph Fröhle nutzte eine Flanke Jan Zumdohmes zum 1:0 (43.).

Kurz nach dem Seitenwechsel schlugen die nun stärker spielenden Gastgeber zurück: Der ehemalige Elstener Michel Otten köpfte nach einer Flanke Tim Staggenborgs das 1:1 (53.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann schwächten sich die Gäste selbst: Von der 77. Minute an musste Lastrup in Unterzahl spielen – Bruns hatte wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte gesehen. Doch die Gäste schafften es, das 1:1 über die Zeit zu retten. „Letztlich müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein“, meinte Lübbers.

Tore: 0:1 Christoph Fröhle (43.), 1:1 Michel Otten (53.).

Gelb-Rote Karte: Bruns (FC Lastrup/77., wiederholtes Foulspiel).

FC Lastrup: Tom Bremersmann - Quedraogo - Bruns, Huster-Klatte, Andre Bremersmann, Christoph Fröhle, Offei, Miller (64. Henrik Fröhle), Jan Zumdohme, Steffen Zumdohme, Anneken (70. Dixon).

Sr.: Maximilian Dolch.

SV Peheim - Falke Steinfeld II 2:1 (0:0). Die Gäste aus Steinfeld begannen, als sei die Partie auf nur zehn Minuten angesetzt. Entsprechend schnell war das Feuerwerk des Schlusslichts dann aber auch beendet.

Nach nur fünf Minuten übernahmen die Platzherren das Kommando. In der Folge hatte das Team von Trainer Martin Wernke diverse gute Chancen. In der 13. Minute bediente Klaus Osterkamp Stürmer Jan Einhaus, der aus kurzer Distanz am Steinfelder Kasten vorbeischoss. Nur eine Minute später köpfte Tobias Timmen aus fünf Metern Torentfernung über das Gäste-Gehäuse.

In der 31. Minute war dann wieder Einhaus zur Stelle. Andreas Cordes flankte, Einhaus scheiterte per Kopf.

In der zweiten Halbzeit sollten sich die Peheimer Bemühungen dann endlich auszahlen – allerdings hatte Markus Schrapper bei seinem Treffer zum 1:0 in der 54. Minute Glück. Sein Schuss aus 20 Metern Torentfernung wurde von einem Steinfelder unglücklich abgefälscht.

Die Führung gab den Gastgebern noch mehr Sicherheit. Wohl kaum ein Zuschauer hätte gedacht, dass der SVP-Sieg noch in Gefahr geraten könnte. Bis Jan Einhaus wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte sah (64.). „Das war schon eine sehr harte Entscheidung“, meinte SVP-Betreuer Helmut Gerken.

Aber es nützte ja nichts: Die Peheimer mussten noch einmal um die drei Punkte zittern. Besonders, nachdem Cordes einen Moment nicht aufgepasst und Ronny Ballerstein nach Vorarbeit Robert kl. Klausings zum 1:1 getroffen hatte (80.).

Als Steinfeld dann aber noch mehr wollte, rannte das Schlusslicht ins offene Messer: Timmen leitete einen Konter ein, den Osterkamp in der 85. Minute zum 2:1 für die Gastgeber vollendete.

Tore: 1:0 Markus Schrapper (54.), 1:1 Ballerstein (80.), 2:1 Osterkamp (85.).

Gelb-Rot: Einhaus (64., wiederholtes Foulspiel).

SV Peheim: Wernke - Cordes, Timme, Willenbring, Osterkamp, Wewer, Markus Schrapper, Einhaus, Fetzer (90. Möller), Timmen, Tewes (72. Timpker).

Schiedsrichter: Christian Katz (Rastede).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.