LOHNE Die Bezirksliga-Fußballer des SV Peheim haben das wichtige Kellerduell bei Amasyaspor Lohne verloren. Trotz zahlreicher Möglichkeiten zog die Elf von Trainer Georg Schultejans am Sonntag mit 1:2 den Kürzeren.

Die Peheimer ließen zu Beginn das nötige Feuer vermissen. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 23. Minute sorgte Karla für den einzigen Höhepunkt der ersten Halbzeit. Nachdem Jan Einhaus den Ball nicht hatte klären können, ließ er Peheims Torwart Michael Anneken keine Chance. Dann aber zog sich Lohne mehr und mehr zurück: Semih Sure hatte wegen einer Notbremse in der 37. Minute die Rote Karte gesehen.

Im zweiten Durchgang spielte Peheim besser. Der SVP hatte das Geschehen nun im Griff. Allerdings ließen die Gäste etliche Chancen ungenutzt. So verschoss Michael Schrapper einen Foulelfmeter (63.). Zwar besorgte dann Andreas Cordes mit einem sehenswerten Freistoßtor den Ausgleich (65.). Lange währte die Freude aber nicht. Ein unnötiger Foulelfmeter brachte die Gäste erneut in Rückstand. Drilon Gashi ließ sich die Chance nicht nehmen, Lohne wieder in Führung zu bringen (69.). Peheim rannte weiter an, obwohl Jan Einhaus wegen Handspiels (71.) die Ampelkarte gesehen hatte. Der Ball wollte aber nicht mehr den Weg ins Tor finden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Karla (23.), 1:1 Cordes (65.), 2:1 Gashi (69., Foulelfmeter).

SVP: Anneken - Cordes, Timme, Schrapper, Einhaus, K. Bregen (51. S. Bregen), Langlets, Timmen, Willenbring, Timpker (70. Thien), Olliges.

Rote Karte: Sure (37., Notbremse)

Gelb-Rote Karte: Einhaus (71., Handspiel).

Sr.: Fehrlage (Quakenbrück).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.