Peheim /Goldenstedt Fußball-Bezirksligist SV Peheim ist als Neuling eigentlich ganz gut angekommen in der neuen Umgebung. Was weiterhin fehlt, ist der erste Sieg, den die Schützlinge um Spielertrainer Waldemar Kowalczyk, der nach der Pause vorsorglich wegen seiner Muskelfaserverletzung vom Feld ging, bei Frisia Goldenstedt deutlich vor Augen hatten.

Aber am Ende entschwanden die Punkte trotz einer 2:0-Pausenführung wieder, und mit 2:3 kassierte Peheim die zweite Auswärtsniederlage. Dabei dominierte der Gast im ersten Abschnitt. Maxim Langlets (17.), Michael Schrapper (24.) und Kowalczyk (26.) scheiterten an Torwart Henrik Wübbeler, der danach einen Doppelschlag der Gäste aber nicht mehr verhindern konnte.

Langlets, der eine Flanke von der halbrechten Seite geschickt ins linke Toreck verlängerte (30.) und Michal Swiercz, der einem Steilpass von Kowalczyk zum 2:0 nutzte 32.), sorgten für beste Bedingungen. Kowalczyk hätte erhöhen können, er scheiterte aber an Wübbeler (37.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Abschnitt schien alles für Peheim zu laufen. Lange Zeit tat sich nichts. Die Gastgeber fanden keine Mittel, bis Fin Engelmann in der 70. Minute einen Konter zum 1:2-Anschluss verwerten konnte. Das setzte Kräfte und Hoffnungen bei Frisia frei. In der 79. Minute war es erneut Engelmann, der traf – diesmal aus dem Gewühl heraus, als Peheim nicht effektiv klären konnte. Dass die Gäste noch Lehrgeld zahlen müssen, zeigte sich in der Nachspielzeit. Peheim fing sich einen Konter über die linke Seite ein, den Raphael Gutke zum glücklichen Siegtreffer verwertete.

Tore: 0:1 Langlets (30.), 0:2 Swiercz (32.), 1:2, 2:2 Engelmann (70., 79.), 3:2 Gutke (90+2).

SV Peheim: Schrand - Timme, Kucharski, Michael Schrapper, Kowalczyk (46. Cordes), Richter (86. Vaske), Langlets, Timmen, Bregen, Swiercz, Eckholt (76. Nowak).

Schiedsrichter: David Gäbe (Delmenhorst).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.