LANDKREIS CLOPPENBURG Die in der 2. Bezirksklasse spielenden Tischtennisspielerinnen des SV Gehlenberg haben am Wochenende ihre Klasse demonstriert. Sie gewannen gegen den SV Peheim II und gegen Grün Weiß Mühlen jeweils mit 8:0. Derweil sorgte Peheims „Erste“ für einen Paukenschlag. Sie siegte beim Bezirksliga-Spitzenreiter TSV Venne II mit 8:6.

Frauen, Bezirksliga: TSV Venne II - SV Peheim 6:8. Überraschender Erfolg beim Tabellenführer: Zwei knappe Doppelsiege zu Beginn der Partie ebneten den Weg zum unverhofften Erfolg. In Topform präsentierte sich dabei Meike Einhaus. Peheims Spitzenspielerin  holte alle drei Einzelpunkte. Anja Fischer, Monika Einhaus  und Veronika Abeln reichte jeweils ein Sieg.

2. Bezirksklasse: SV Gehlenberg - SV Peheim II 8:0. Gehlenberg war für Peheim zu stark. Die Gäste gewannen nur zwei Sätze.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

GW Mühlen III - SV Gehlenberg 0:8. Auch in Mühlen ließen die Gehlenbergerinnen um Karin Eilers nichts anbrennen. Eindrucksvoll untermauerten sie ihren Anspruch auf den Meistertitel.

DJK Bösel - SV Molbergen III 7:7. Dank einer bärenstarken Claudia Fasold (drei Einzelsiege) nahm die Molberger Dritte dem Meisterschaftsaspiranten einen Punkt ab. Ruth Gruschka, Nicole Witt und Ulrike Pigge waren je einmal erfolgreich. Die Punkte für den Tabellenführer holten Ute Wiemken (2), Anne Kurmann (2) und Sandra Mühlsteff (2).

Männer, Bezirksoberliga: SV Molbergen - TV Dinklage 8:8. Die Doppelstärke bescherte den Molbergern erneut ein Remis gegen Dinklage. Nach den zwei Eingangsdoppeln entschieden Dat Tran und Mathis Meinders auch das Schlussdoppel für sich. In den Einzeln waren Mathis Meinders, Josef Bruns, Dat Tran, Raimund Meinders und Markus Koopmeiners je einmal erfolgreich. Mit etwas Glück wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Mathis und Raimund Meinders verloren ihre zweiten Einzel jeweils nur denkbar knapp.

BV EssenESV Lingen 8:8. Dank des Unentschiedens bleibt der BVE weiterhin im Rennen im Kampf um den Klassenerhalt. Allerdings hatten die Essener mehrfach die Chance, die Partie für sich zu entscheiden. Nach der 4:2-Führung bekam das Essener Spiel aber einen Bruch. Ludger Engelmann und Manfred Garwels verloren unglücklich. Lutz Kurkowka sorgte aber dafür, dass Essen im Spiel blieb. Nach schwachem Start wurde er immer stärker und rang Volker Verhall in fünf umkämpften Sätzen (11:9 im Entscheidungssatz) nieder. Im Abschlussdoppel bewiesen die Brüder Garwels ihre Stärke und retteten mit einem 3:1-Sieg nach dreieinhalb Stunden das Remis.

Bezirksliga: TTV Cloppenburg - Delmenhorster TB II 9:0. Die Cloppenburger hatten nur wenig Mühe, den Tabellenletzten ohne Ehrenpunkt nach Hause zu schicken. Der TTV hat weiter gute Chancen auf den Titel.

1. Bezirksklasse: STV Barßel - Falke Steinfeld 9:1. Souverän setzte der Herbstmeister seine Erfolgsserie fort. Lediglich das Doppel Sven Janssen/Maic Strohschnieder verlor knapp in fünf Sätzen.

TTC Staatsforsten - TTV Cloppenburg II 9:0. Der deutliche 9:3-Sieg der Cloppenburger musste vom Staffelleiter wegen Cloppenburgs falscher Aufstellung umgewertet werden. Staatsforsten kam so zu zwei nie erwarteten Punkten.

2. Bezirksklasse: SV Molbergen II - TV Dinklage III 9:7. Nur mit sehr viel Mühe konnte der SV Molbergen den Angriff des Abstiegskandidaten abwehren. Vier gewonnene Doppel und ein überragender Manfred Bosse bescherten dem Budde-Team den hauchdünnen Sieg.

SV Petersdorf - SV Peheim 9:3. Das Hinspiel hatten die Peheimer noch souverän mit 9:2 gewonnen. In eigener Halle revanchierte sich der SV Petersdorf angemessen. Allerdings mussten die Peheimer auf den an einer Grippe erkrankten Hermann Kleymann verzichten. Zudem verletzte sich Helmut Memering bereits im ersten Satz des Eingangsdoppels. Nils Müller und Matthias Thomann holten je zwei Punkte.

SV Peheim - BW Lohne III 9:7. Hochspannung bis zum letzten Ballwechsel und ein am Ende glücklicher Peheimer Sieg gegen eine hochmotivierte Mannschaft:  Bis zum 7:7 war das Spiel offen. Dann zeigte Ersatzspieler Martin Wernke ein tolles Einzel gegen Heiner Garving. Trotz eines 1:5- und 4:8-Rückstands im fünften Satz bog er das Spiel um und siegte mit 12:10. Hermann Kleymann/Heiner Einhaus gewannen dann das Schlussdoppel.

1. Kreisklasse: SV Höltinghausen III - SV Petersdorf II 9:5. Mit viel Mühe wehrte Höltinghausen den Angriff der ehrgeizigen Petersdorfer ab. Spielentscheidend waren die drei Doppelsiege zu Beginn. Beste Einzelspieler waren Frank Wollgast, Franz-Josef Zurhake und Xuan-Hai Tran.

2. Kreisklasse: VfL Löningen III - DJK Bösel III 7:2. Bernd Eilers und Melanie Hanneken holten beim ungefährdeten Sieg der Löninger je zwei Einzelpunkte.

TTC Staatsforsten II - Hansa Friesoythe II 7:5. Der Favorit gewann nur mit Mühe. Die Siege in zwei umkämpften Schlussdoppeln brachten die Entscheidung.

SF Sevelten II - SV Molbergen IV 6:6. Sevelten kam wieder nicht über ein Remis hinaus. Martin Tabeling für Molbergen und Joachim Haase auf Seiten der Sevelter holten jeweils zwei Punkte.

3. Kreisklasse: TTV Garrel-Beverbruch III - TTV Garrel-Beverbruch V 7:0, Viktoria Elisabethfehn II - Viktoria Elisabethfehn 0:7.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.