KREIS CLOPPENBURG Die Routiniers des VfL spielten gegen die Blau-Weißen clever und hochkonzentriert. In der I. Kreisklasse erlebt der SV Höltinghausen III derweil einen ungeahnten Höhenflug.

Von Wilhelm Berssen KREIS CLOPPENBURG - Die in der 1. Bezirksklasse spielenden Tischtennisspieler des SV Höltinghausen haben am Wochenende eine bittere Heimschlappe erlitten. Sie unterlagen der Reserve des TV Dinklage 4:9. Besser machte es der VfL Löningen: Die Hasestädter schlugen BW Langförden IV 9:6.

Männer, 1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: VfL Löningen – BW Langförden IV 9:6. Die Löninger Routiniers bauten die 2:1-Doppelführung kontinuierlich aus und siegten sicher. Neben Hartmut Maurischat glänzte Ersatzmann Stephan Peters mit zwei Einzelsiegen. Reinhard Lampe, Günter Schute und Alexander Kostka waren je einmal erfolgreich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BW Lohne II – SV Peheim-Grönheim 9:5. Gut gespielt, an Erfahrung gewonnen, trotzdem aber verloren, lautete das Peheimer Fazit nach dem Spiel. Mit etwas mehr Glück wäre sogar noch eine Punkteteilung möglich gewesen. Nach dem Doppelsieg von Dicke/Einhaus punktete in der 1. Runde nur Hermann Kleymann, alle anderen Spiele gingen knapp verloren. Siege von Horst-Dieter Dicke, Heiner Einhaus und Hermann Kleymann ließen die Peheimer kurzfristig hoffen, aber die unglücklichen Niederlagen von Alfred Stammermann und Helmut Memering konnten nicht kompensiert werden.

SV Höltinghausen – TV Dinklage II 4:9. Der SV Höltinghausen erwischte mit 0:3 einen schwachen Start. Ein leichtes Übergewicht im oberen Paarkreuz mit Martin Meckelnborg und Dieter Thoben reichte nicht. In der Mitte gewann Hennes Zurhake nach einem 12:10 im fünften Satz glücklich. Unten waren die Neulinge Christian Zurhake und Frank Berlin überfordert.

TTV Garrel-Beverbruch – VfL Löningen 9:7. Auch in Garrel trat der VfL Löningen ohne Jörg Willenborg ersatzgeschwächt an. Es entwickelte sich nach der 2:1-Doppelführung eine spannende Partie, die Garrel erst im Schlussdoppel durch Lüken/ Tapken entschied. Während in der ersten Einzelrunde die Gastgeber nach Einzelsiegen von Ludger Tapken, Andreas Lüken, Patrick Gerken, Jens Rolfes und Ludger Rolfes die Nase vorn hatten, drehten die Gäste den Spieß um. Günter Schute, Reinhard Lampe, Alexander Kostka und Peter Lenz gewannen ihre Einzel. Matchwinner war aber Garrels Ludger Rolfes mit zwei Siegen.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: STV BarßelBV Essen II 9:6. Holpriger Start für den STV: Nur mit Mühe gelang es dem verjüngten Team, gegen Essen II die Oberhand zu behalten. Vor allem im oberen Paarkreuz hatten die Essener Andreas Cordes (zwei Einzelsiege) und Willi Wagner die besseren Karten für sich. In der Mitte spielten Maic Strohschnieder und Manfred Pahlke stark. Spielentscheidend war schließlich die tolle Leistung von Sven Janssen mit zwei Einzelsiegen im unteren Paarkreuz.

DJK TuS BöselOSC Damme II 3:9. Mit drei Doppelsiegen (jeweils im fünften Satz!) brachen die Gäste aus Damme die Moral der Böseler. Daran änderten auch die drei Einzelerfolge von Holger Brinkmann, Reinhold Hempen und Frank Krüger nichts.

Jungen, Bezirksliga Süd. SV Olympia Laxten – SV Höltinghausen 8:4. Auch im zweiten Saisonspiel musste das neu formierte Höltinghauser Team Lehrgeld zahlen. Sah es nach zwei knapp gewonnenen Doppeln noch recht gut aus, erkämpften sich die Gastgeber in den Einzeln ein klares Übergewicht. Lediglich Frederik Bernert behielt zweimal die Oberhand.

Bezirksklasse Ost, TV Dinklage II – TTC Staatsforsten 8:1. Ein Doppelsieg von Andreas Krüger und Andre Hahnheiser – mehr sprang für den TTC Staatsforsten beim bärenstarken Nachwuchs des TV Dinklage nicht heraus.

Männer, Kreisliga: VfL Löningen II – SV Höltinghausen II 8:8. Mit 11:9 im fünften Satz des Schlussdoppels retteten Antonius Haske und Alfons gr. Hellmann der Höltinghauser Reserve in Löningen das Unentschieden. Stephan Peters und Marco Ostermann bei den Gastgebern sowie Dieter Buntrock beim SVH waren die herausragenden Akteure einer spannenden Partie.

1. Kreisklasse, Höltinghausen III – Sevelten II 9:4. Nach langen Jahren im Tabellenkeller der 1. Kreisklasse erlebt die Höltinghauser Dritte einen Höhenflug. Der Grund für die jüngsten Erfolge liegt in der ausgeglichenen Besetzung des Teams. Neben den bewährten Kräften wie Franz Josef Zurhake, Martin Rieger und Carsten Bartels versuchen in dieser Saison Stefan Hattendorf und Frank Wollgast (aus der zweiten Mannschaft) und Daniel Marks (aus der Vierten) den SVH an der Tabellenspitze der 1. Kreisklasse zu halten. So kämpfte das Team Seveltens Reserve dank einer geschlossene Mannschaftsleistung nieder. Herausragende Akteure waren Stefan Hattendorf und Franz Josef Zurhake mit je zwei Einzelsiegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.