Papenburg /Essen In einer kampfbetonten Landesliga-Partie haben sich die Fußballer des BV Essen die Butter nicht vom Brot nehmen lassen. Sie sicherten sich am vergangenen Sonntag beim 1:1 im Gastspiel bei BW Papenburg einen verdienten Punkt.

Beide Mannschaften lieferten sich einen „Fight“, wie Essens Trainer Mohammad Nasari nach Spielende unserer Redaktion berichtete. Dabei hatten die Essener ihren gastgebenden Gegner in der ersten Halbzeit ganz gut im Griff gehabt, wie er sagte. Es sprangen für die Gäste auch Chancen dabei heraus, in Führung zu gehen. Aber sowohl Enes Muric, als auch Quendrim Krasniqi und Reinhard Young sowie Bekir Erkoceviq ließen diese Gelegenheiten aus.

Kurz nach Seitenwechsel leisteten sich die Essener aber einen Aussetzer, der den Papenburgern in die Karten spielte. „So kam es dann, dass Papenburgs Oleg Rowbiel in der 55. Minute sein Team per Kopf in Führung gebracht hatte“, so Nasari.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber die Essener steckten nicht auf, sondern nahmen den Kampf weiter an. Fünf Minuten nach seiner Einwechslung hatte Philipp Ihnken die Riesenchance auf den Ausgleich, so Nasari. „Aber leider ging sein Kopfball an die Latte.“ Auch Lucas Abel hätte den Ausgleich markieren können, so Nasari weiter.

Kurz vor Feierabend bewahrte Essens Fänger Janne Kay sein Team vor dem K.o., denn er blieb gegen Malte Fokken der Sieger. Danach belohnten sich die Essener für ihre engagierte Leistung, als Awrdekhan Kheder der Ausgleich gelang (90.+2). Die Freude war groß bei den Gästen über das späte Ausgleichstor. Nasari: „Ich freue mich für die Jungs, dass sie sich für ihre kämpferische Leistung mit diesem Tor noch belohnt haben.“

Tore: 1:0 Rowbiel (55.), 1:1 Kheder (90.+2).

BV Essen: Kay - Buzynnikov, Buzi, Kasapis, Lohe, Krasniqi, Abel (82. Sillah), Rostowski, Erkoceviq (65. Ihnken), Muric (70. Kheder), Young.

Schiedsrichter: Tobias Zunker (FC Zetel).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.