HARKEBRüGGE Da war der Niedersachsenligist dann doch zu stark: Der VfL Oldenburg hat am Mittwochabend bei der Harkebrügger Sportwoche eine Auswahl aus Teams des Kreises Cloppenburg mit 8:2 besiegt.

Da sich die Gäste zunächst an den verkleinerten Platz gewöhnen mussten, konnte das aus den Mannschaften SV Altenoythe, STV Barßel, Hansa Friesoythe und SV Harkebrügge (HSV) gebildete Team zu Beginn gut mithalten. Mit zunehmender Spieldauer setzten sich die Gäste dann immer mehr durch.

Auswahl: Ralf Potthoff (Hansa), Bernd Oldenburg (HSV), Matthias Gertje, Christian Timmen, Daniel Herbergs, Valeri Riemer, Tim Schröder, Hamad El-Arab (alle Hansa), Torsten Thomann (HSV), Rainer Dullweber (HSV), Patrick Osterhus, Patrick Grossmann, Vitali Zang (alle STV Barßel), Markus Behnen, Ferhat Cobanoglu, Fikret Cobanoglu, Stefan Börgers (SV Altenoythe).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Trainer: Torsten Thomann, Uwe Villwock.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.