Cloppenburg /Langenfeld Auswärtsspiel mit Hindernissen, aber dank drei Zählern nun punktgleich mit dem Tabellenfünften ASV Senden. Volleyball-Drittligist TV Cloppenburg gewann bei der SG Langenhagen 3:1 (25:19, 25:12, 16:25, 25:15) musste aber kräftig durchatmen. Gut 70 Kilometer vor dem Ziel auf der Autobahn bei Eickelkamp streikte der Bus, musste per Taxen die Weiterfahrt aufgenommen werden.

„Wir sind rechtzeitig losgefahren, waren daher pünktlich in der Halle, sagte Trainer Panos Tsironis, der zunächst eine sehr konzentrierte Mannschaft erlebte, die den ersten Satz sicher gewann. Im zweiten Abschnitt schien die Aufregung im Vorfeld weggespielt zu sein, denn mit 25:12 wurde der Tabellenvorletzte deutlich beherrscht. Zu deutlich offenbar, denn der Gast wurde leichtsinnig. Langenfeld stellte um und steigerte sich. „Das war nicht mehr das Spiel, das uns zuletzt beim 3:0 gegen Senden ausgezeichnet hatte“, kritisierte Tsironis, der auf Lisa Lammers (verletzt), Christine Thole (krank) und Sonja Heyer (Prüfung) verzichten musste.

Der 16:25-Dämpfer im dritten Satz saß, denn im vierten Abschnitt fing sich der TVC wieder. Angriff und Abschluss passten nun. Vor allem dank Karoline Meyer, Alexandra Raker und Nina Deepen, die der Coach lobte, zog der TVC das Tempo an, führte schnell mit fünf, sechs Punkten Vorsprung und brachte den Erfolg mit 25:15 nach Hause.

Apropos nach Hause: Ein Ersatzbus war rechtzeitig auf den Weg gebracht worden. So sind Spielerinnen und Offizielle wieder alle problemlos in der Heimat angekommen.

TVC: Meyer, Raker, Deepen, Hansmann, Hinxlage, Wessel, Döring, Rathkamp, Kalvelage.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.