Nürnberg /Löningen Mehrere Topsportler des VfL Löningen haben am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten in Nürnberg starke Leistungen gezeigt. Die Staffeln mit Löninger Beteiligung kamen Bronze recht nahe. So wurde die Startgemeinschaft Löningen-Bothfeld-Melle Fünfte über die 3x1000 Meter der männlichen U-20. Die weibliche U-20-Staffel des VfL belegte im 3x800-Meter-Finale Rang vier. Lea Meyer schaffte es über 3000-Meter-Hindernis der Frauen zwar nicht, wie erhofft die Zehn-Minuten-Grenze zu knacken. In 10:06:93 Minuten erreichte sie aber ihr zweites Ziel, einen Platz unter den Top Acht. ihr achter Platz ist ein achtbares Ergebnis.

Die jungen Männer der STG hatten am Samstag zunächst Rang zwei im ersten 3x1000-m-Vorlauf belegt. In 7:39:68 Minuten waren Mathis Seelhöfer, Erik Siemer und Eric Iglesias äußerst knapp von der LG Olympia Dortmund (7:39:13) auf den zweiten Platz verwiesen worden. Im Finale am Sonntag konnten sich Seelhöfer, Siemer und Iglesias zwar noch deutlich steigern, aber trotz einer Saison-Bestleistung von 7:30:38 Minuten waren vier Staffeln schneller. Wobei die Startgemeinschaft den Bronzeplatz um nur gut fünf Sekunden verpasste. Schnellste Staffel war die STG LAC Erfurt (7:20:72).

Die jungen Frauen des VfL Löningen hatten bereits im ersten Vorlauf Rang vier belegt. Pauline Beckmann, Annasophie Drees und Xenia Krebs hatten das Ziel nach 6:58:84 Minuten erreicht und waren damit Saisonbestleistung gelaufen. Einen Tag später, am Sonntag, steigerten sie sich im Endlauf auf 6:54:91 Minuten, so dass sie erneut Platz vier eroberten. Rang drei verfehlten sie um etwa achteinhalb Sekunden. Auch die 3x800-Meter der weiblichen U-20 gewann die STG LAC Erfurt (6:42:99). Beide Staffeln mit VfL-Beteiligung waren in ihren Wettbewerben die schnellsten Teams aus Niedersachsen.

Steffen Szepanski
Lokalsport
Redaktion Münsterland

Weitere Nachrichten:

STG | LAC Erfurt | VfL Löningen | Olympische Spiele

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.