Barßel Auch wenn das Barßeler Jugendturnier nicht mehr die ganz großen Teilnehmerzahlen hat, so gehört es doch immer noch zu den renommiertesten Nachwuchsturnieren in Norddeutschland. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus dem Kreis Cloppenburg und den Nachbarkreisen, sondern auch aus Emden, Oldenburg, Bremen, Oldendorf, Meiendorf (Hamburg) und dem westfälischen Hamm.

Vor allem das riesige Teilnehmerfeld bei den Jungen war auch qualitativ hervorragend besetzt. Im Finale lieferten sich die beiden für Jever spielenden Barßeler Christian Mesler und Eric Stolle ein hochklassiges und spannendes Finale. Nach 0:2 Sätzen hatte Eric Stolle beim 10:9 im fünften Satz sogar Matchball, musste sich dann aber doch dem Vorjahressieger geschlagen geben. Die vielen Mitkonkurrenten aus der riesigen Barßeler Jugendabteilung blieben ebenso auf der Strecke wie der Molberger Hannes Busse, der Sedelsberger Raphael Haak, der Ramsloher Yusuf Cicek sowie Julius Fehrlage vom BV Essen.

Bei der weiblichen Jugend konnten sich keine Kreisteilnehmer ganz oben platzieren. Immerhin gewann Pia Kayser vom SV Molbergen die Trostrunde. Neben den Jungen war auch das Feld der männlichen A-Schüler sehr gut besetzt. Leider blieben auch hier die Lokalmatadore in den KO-Spielen auf der Strecke. Es siegte Batuhan Öztürk (Neurönnebecker TV). Einen großen Auftritt hatte in der Klasse der C-Schülerinnen die Ramsloherin Xenia Gisbrecht. Das Blau-Weiße-Nachwuchstalent scheiterte erst im Finale an Hannah Detert vom MTV Jever. Dritte wurde Laura Schönhöft vom STV Barßel. Bei den C-Schülern ergatterte der Höltinghauser Nicolas König den dritten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viel Spaß hatten die Akteure aber auch in den Trostrunden. Hier lieferten sich die ausgeschiedenen Spieler viele spannende Partien. Die hervorragende Organisation lag in den Händen der Barßeler Tischtennisabteilung unter der Leitung von Manfred Pahlke und dem STV-Abteilungsleiter Hermann Röttgers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.