CLOPPENBURG Das war eher mau: Die in der Bezirksoberliga spielenden Fußballer des BV Cloppenburg sind am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Holthausen-Biene nicht über ein 1:1 (1:1) hinausgekommen.

In der ersten Halbzeit boten beide Teams eine schwache Partie, wobei der BVC etwas besser war. Bestnoten verdiente sich Maik Kruse. Der Mittelfeldrenner war einer der wenigen Lichtblicke in der Elf von Trainer Mario Neumann. Kruse war es auch, der nach einer feinen Einzelleistung die 1:0-Führung erzielte (16.). Die Gäste bekamen dagegen nichts auf die Reihe. Immer wieder verzettelten sie sich, und ihre langen Bälle verpufften wirkungslos. Das Spiel plätscherte vor sich hin, bis Holthausen-Biene kurz vor der Pause auf die Tube drückte.

In der 40. Minute schoss Biene zum ersten Mal aufs Cloppenburger Tor. Fünf Minuten später wurde Cloppenburgs Abwehr hektisch: Biene bekam einen Freistoß zugesprochen. Tim Zevenhuizen schnappte sich das Leder und schoss das 1:1 (45.). Keeper Daniel Nöh, der den in den Oberliga-Kader berufenen Sebastian Pundsack vertrat, hatte keine Abwehrchance. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Wechsel ging es rund. Vor allem in der Anfangsphase zeigten beide Mannschaften viel Offensivdrang. Innerhalb von 60 Sekunden verhinderte Nöh mit zwei Glanzparaden den Rückstand (48., 49.). Kurze Zeit später rettete Holthausens Fänger Roman Frik gegen Thorsten Kaiser. Danach blieben Torchancen Mangelware. Das Spiel wurde härter, und somit rückte Referee Rainer Aschemann in den Mittelpunkt. Innerhalb von 17 Minuten zückte er fünf Gelbe Karten.

In der Schlussphase wurde wieder Fußball gespielt. Marcel Goslar hatte Cloppenburgs größte Chance: Er dribbelte sich durch die Gäste-Abwehr, spitzelte den Ball über Frik hinweg, aber ein Holthauser Abwehrspieler konnte im letzten Augenblick klären (79.).

Tore: 1:0 Kruse (16.), 1:1 Zevenhuizen (45.).

BVC Cloppenburg II: Nöh – Latta, Langletz, Tasdemir, Kellner (72. Martirosov), Kruse, Rutz, Kaiser, Goslar, Vogel, Ellermann (88. Bley).

Schiedsrichter: Aschemann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.