BEVERBRUCH Der Schützenverein Beverbruch-Nikolausdorf bereitet sich auf sein Schützenfest vor, das am 9. und 10. Mai gefeiert wird. Seit Wochen weisen Schautafeln an den Ortseingängen auf das Ereignis hin.

Im Vorfeld des Festes sind auch schon einige Schieß-Entscheidungen gefallen. Elisabeth Grote und Steffen Wiese siegten beispielsweise beim Pokalschießen für den Nachwuchs. Elisabeth setzte sich beim „Bambi“-Schießen gegen zehn andere „Bambis“ durch, während Steffen als Pokalsieger beim Kinderkönigsschießen gleichzeitig neuer Kinderkönig wurde, gefolgt von Nebenkönigin Miriam Backhaus, der Zweitbesten des Beverbrucher Zuges.

Arnold Janzen und Beate Vornhagen (Zug I) wie auch Hubert Tapken und Peter Zimmermann (Zug II), Kinder- und Jugendschießwarte der Schützenzüge Beverbruch und Nikolausdorf, hatten zu dem Kinderkönigsschießen eingeladen. Die „Bambi“-Klasse schoss bei dem Wettbewerb mit dem Lasergewehr. Bis die Pokalsieger feststanden, waren mehrere Stechen nötig, was die Spannung zwischen den Schützen noch steigerte. Vorsitzender Helmut Voßmann lobte den Einsatz der eifrigen Kinder und Jugendlichen und gab Pokale an die jeweils fünf Besten aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit 19 Ringen hatte sich Steffen Wiese beim Kinderkönigsschießen durchgesetzt. Zusammen mit Nelly Krogmann, der Nebenkönigin Miriam Backhaus und Thorben Budde stellt er den Kinderthron 2009.

Am vergangenen Sonntag war das Königspokalschießen angesetzt. Es forderte den ehemaligen Schützenkönigen alles ab, denn es dauerte mehr als drei Stunden, bis der Adler von der Stange fiel. Den Treffer hierfür landete Helmut Otten, der nicht nur den Adler, sondern auch den Wanderpokal für seine Leistung erhielt.

Das Pokalschießen der Nebenkönige gewann ein weiteres Mal Franz Crone, der wie Helmut Otten die Glückwünsche und den Pokal vom Vorsitzenden Helmut Voßmann entgegen nahm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.