Nikolausdorf Beim Tennisclub Nikolausdorf-Garrel sind jetzt die alljährlichen Spiele um den Gemeindepokal 2017/2018 ausgetragen worden. Derzeit sind 90 Kinder im Jugendtraining des Vereins aktiv. Von den 81 spielberechtigten Kindern im Alter von vier bis 18 Jahren nahmen 78 an den Spielen des Gemeindepokals teil. In elf Wettbewerben wurden die Gewinner ermittelt.

Durch die hervorragende Teilnehmerzahl mussten einige Erstrundenspiele bereits in der Woche absolviert werden. Insbesondere die kleinsten Tenniscracks kämpften um jeden Punkt. Am Samstag und auch am Sonntag vergangener Woche konnten sich die Jugendlichen über die Unterstützung zahlreicher Zuschauer freuen.

Bei den beiden jüngsten Teilnehmerinnen der Juniorinnen E wurden die Gewinner in einer Gruppenrunde ermittelt. Am Ende setzte sich Annalena Engelmann mit drei gewonnenen Spielen gegen Gretje Weber durch. Bei den etwas älteren Juniorinnen D gab es im stärksten Teilnehmerfeld einige Überraschungen. Den Gemeindepokal sicherte sich Mia Grothaus im Match-Tiebreak mit 10:5 (3:6, 6:4 und 10:5). Bei den Juniorinnen C konnte sich Pauline Budde den Pokal vor der an zwei gesetzten Fiona Lucke mit 6:2 und 6:3 sichern.

In der Kategorie der Juniorinnen B konnte sich Elsa Prüllage sehr souverän den Gemeindepokal sichern. Im Endspiel besiegte sie Elisa Behrens mit 6:2 und 6:2. Die Nebenrunde konnte die an zwei gesetzte Sophie Tapken gewinnen. Karolin Tapken und Kathrin Jaschke standen sich im Finale der Juniorinnen A gegenüber. Hier konnte sich Karolin mit 6:3 und 6:3 durchsetzen.

Bei den Junioren E II wurden die Gewinner in einer Gruppe ermittelt. Theo Westendorf konnte alle seine Spiele klar für sich entscheiden. In der Gruppe der älteren E-Junioren behielt Ben Rolfes die Oberhand und wurde somit neuer Gemeindepokalsieger. Für das Endspiel der Junioren D qualifizierten sich Veit Schmidt und Tjark Tebben. Veit Schmidt konnte sich dort am Ende mit 6:4 und 6:4 durchsetzen. Das stärkste Teilnehmerfeld bei den Jungen bildeten die Junioren C mit elf Spielern. Am Ende siegte Henry Rolfes. Die Junioren B wurden in diesem Jahr von Bastian Otten dominiert.

Im Endspiel der Junioren A standen sich Leon Meiners und Tobias Hoffmann gegenüber – mit dem glücklicheren Ende für Leon.

Die Siegerehrung wurde nach Grußworten am Sonntagnachmittag von Bürgermeister Andreas Bartels und dem 1. Vorsitzenden des Vereins, Karl-Heinz Looschen, von Trainer Robert Presche im Freien durchgeführt. Neben Wanderpokalen für die Sieger gab es für jeden Teilnehmer ebenfalls einen kleinen Pokal als Erinnerung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.