KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des SV Hansa Friesoythe II haben am Wochenende ihren sechsten Sieg in Serie eingefahren. Der Tabellenführer gewann daheim gegen den SV Bevern mit 6:0. Der FC Wachtum feierte ebenfalls ein Schützenfest. Der Aufsteiger schickte Schlusslicht BW Ramsloh II mit 7:1 ins Saterland zurück.

SV Höltinghausen II - SV Nikolausdorf 5:3 (2:3). Fußball verrückt in Höltinghausen: Nach nur 15 Sekunden jagte Fred Fleming am Sonnabend die Kugel erstmals ins Netz der schläfrigen Gastgeber. Der Weckruf war das für die SVH-Reserve aber keinesfalls. In der achten Minute erhöhte Christoph Holzenkamp auf 2:0 für die Gäste. Alles schien auf einen lockeren Auswärtsdreier hinauszulaufen. Das 1:2 durch Nils Groß (26.) beantwortete Patrick Niemann mit dem 3:1 für die Gäste (38.). Die vielleicht spielentscheidende Szene dann Sekunden vor dem Wechsel: Höltinghausens Philipp Wendeln netzte einen Foulelfer zum 2:3 ein – ein Treffer mit Signalwirkung: Nikolausdorf kriegte in der zweiten Hälfte nichts mehr gebacken. Höltinghausen stürmte munter drauflos und feierte durch die Treffer von Philipp Wendeln (60., Freistoß), Michael Wewer (80.) und erneut Groß (90.) einen selbst in der Höhe noch verdienten Sieg.

Tore: 0:1 Fleming (1.), 0:2 Holzenkamp (8.), 1:2 Groß (26.), 1:3 Niemann (38.), 2:3, 3:3 Wendeln (45., Foulelfmeter, 60.), 4:3 Wewer (80.), 5:3 Groß (90.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sr.: Willenborg (Cappeln).

SV Evenkamp - SV Bösel 2:1 (1:1). Kreisliga-Absteiger Evenkamp kommt immer besser in Fahrt. Bevor der sonnabendliche Heimdreier gegen die gut gegenhaltenden Böseler eingesackt war, musste lange gezittert werden. Mit einem direkten Freistoß brachte Christoph Möllerhaus die Südkreisler früh in Führung (7.). Bösel ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen. Johannes Mühlsteff gelang nach 20 Minuten der Ausgleich, der auch beim Gang in die Pause noch Bestand hatte.

Anschließend sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch, der in einem Remis zu münden schien. Vier Minuten vor Schluss wurden die Gäste dann aber aus allen Träumen gerissen. Nils Többen bewies Nervenstärke und verwandelte einen Handelfmeter zum 2:1-Siegtor.

Tore: 1:0 Möllerhaus (7.), 1:1 Mühlsteff (20.), 2:1 Többen (86., Handelfmeter).

Sr.: Albers (Sögel).

SV Hansa Friesoythe II - SV Bevern 6:0 (3:0). Bereits zur Pause war der Drops gelutscht. Die Hausherren gingen nach Toren von Johannes Bruns (7.), Jan Büter (28.) und Dennis Höhne (40.) mit einer 3:0-Führung in die Kabine. Die Gäste kamen überhaupt nicht zum Zuge, und Hansas Reserve tat etwas für das Torverhältnis. Bruns (47.), Gerrit Lang (66.) und Oliver Nipper (84.) schossen am Ende einen 6:0-Heimsieg heraus. Hansas Trainer Raphael Opilski war begeistert. „Wir haben eine überragende Leistung geboten und gegen die Beverner nicht eine Torchance zugelassen“, freute er sich.

Tore: 1:0 Bruns (7.), 2:0 Büter (28.), 3:0 Höhne (40.), 4:0 Bruns (47.), 5:0 Lang (66.), 6:0 Nipper (84.).

Sr.: Bohlsen jun. (Neuscharrel).

FC Wachtum - BW Ramsloh II 7:1 (3:0). Im Duell der Aufsteiger erwischten die Gäste einen rabenschwarzen Tag. Die Blau-Weißen erstarrten in Passivität und wurden von den Wachtumern nach allen Regeln der Kunst ausgespielt. Wachtums Matchwinner war Matthias Esters. Der Mittelfeldspieler erzielte vier Tore. Die weiteren Treffer markierten Dennis Middendorf (2) und Matthias Kaiser. Mario Ennens schoss Ramslohs Ehrentreffer. Für die Gäste war es bereits die sechste Niederlage im sechsten Saisonspiel.

Tore: 1:0 Kaiser (2.), 2:0 Esters (36.), 3:0 Middendorf (39.), 4:0, 5:0 Esters (55., 59.), 6:0 Middendorf (63.), 6:1 Ennens (73.), 7:1 Esters (75.).

Sr.: Wernke (Peheim).

SC Winkum - BV Bühren 2:5 (1:0). Pech für den SC Winkum: Bereits in der vierten Minute musste Keeper Frederik Hegger verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Im Anschluss boten beide Teams eine ausgeglichene erste Halbzeit. Winkums Moritz Abel erzielte mit dem Pausenpfiff die 1:0-Führung (45.). Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aber besser ins Spiel und erzielten nicht unverdient den Ausgleich durch Christoph Nemann (49.). Die Winkumer waren nach dem Ausgleich völlig von der Rolle, und der BVB machte die Tore. Durch Treffer von Christian Wernke (51.) und Nemann (62.) zog Bühren auf 3:1 davon. Kurze Zeit später sorgte Gerold Brümmer per Foulelfmeter für den 2:3-Anschlusstreffer (65.). Dennoch ließen sich die Bührener die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Nemann (75.) und Koch (80.) sorgten für einen verdienten 5:2-Auswärtserfolg.

Tore: 1:0 Abel (45.), 1:1 Nemann (49.), 1:2 Wernke (51.), 1:3 Nemann (62.), 2:3 Brümmer (65., Foulelfmeter), 2:4 Nemann (75.), 2:5 Koch (80.).

Sr.: Grave (Varrelbusch).

SV Gehlenberg - SV Scharrel 2:1 (2:1). Die Partie begann mit einer halbstündigen Verspätung. Referee Johann Nickel hatte eine Autopanne. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen dank Jörn Haskamp in der 18. Minute in Front. Die Gehlenberger drängten nun mit aller Macht auf den Ausgleich. Die Haskamp-Elf präsentierte sich einsatzfreudig und kampfstark und kaufte dem SVS den Schneid ab. Folgerichtig gelang Ralf Gehlenborg der Ausgleich (25.). Kurz vor der Pause netzte Björn Tepe sogar zum 2:1 ein (43.).

In der zweiten Halbzeit erhöhte Scharrel den Druck. Aber auch gegen zehn Mann – Gehlenbergs Ralf Gehlenborg hatte die Rote Karte wegen Meckerns gesehen (70.) – schafften die Gäste den Ausgleich nicht mehr.

Tore: 0:1 Haskamp (18.), 1:1 Gehlenborg (25.), 2:1 Tepe (43.). Sr.: Johann Nickel (Molbergen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.