KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassenfußballer des BV Neuscharrel folgen dem Meister aus Sedelsberg in die Kreisliga. Der BVN sicherte sich durch das 6:3 in Bevern den zweiten Aufstiegsplatz vor dem SC Winkum, der sein Auswärtsspiel mit 6:1 bei Garrel II ebenfalls hoch gewann.

BV Bühren – SW Lindern 3:3 (0:2). Als Christian Wernke zwei Minuten vor dem Ende der Partie vom Punkt aus antrat, hatte er die Möglichkeit eine unglaubliche Aufholjagd zu krönen. Allerdings scheiterte der BVB-Stürmer an Gästekeeper Anatoli Hetmann. Die Gäste hatten die erste Halbzeit dominiert und führten verdient mit 3:0. Florian Mecklenburg (17.) und Valentin Reimche (41., 53.) hatten für den Vorsprung gesorgt. Das Spiel schien gelaufen. Doch Bühren schlug zurück und glich durch Tore von Alexander Lukassen (60.), Christoph Nemann (73.) und Christian Wernke (79.) tatsächlich noch aus. Als Linderns Eugen Müller dann auf der Linie mit der Hand rettete (88.), tat sich die große Chance zum Bührener Sieg auf, die Wernke vergab.

Tore: 0:1 Mecklenburg (17.), 0:2, 0:3 Reimche (41., 53.), 1:3 Lukassen (60.), 2:3 Nemann (73.), 3:3 Wernke (79.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sr.: Vaske (Emstek).

DJK ElstenSV Nikolausdorf 5:2 (2:2). Der Absteiger präsentierte sich zunächst überlegen und ging durch Treffer von Jürgen Kleene (23.) und Michel Otten(29.) in Front. Danach waren die Hausherren aber zu nachlässig und ließen die Gäste in die Partie zurückkommen. Noch vor der Pause egalisierten Daniel Rolfes (31.) und Patric Niemann (38.) die Elstener Führung. Nikolausdorf hätte sogar mit einer Führung in die Kabine gehen können, Christoph Menke scheiterte per Foulelfmeter aber an DJK-Keeper Rainer Kleene (43.). Im zweiten Durchgang kam Elsten dann wieder besser zurecht und entschied durch Treffer von Christoph Sommer (50., 70.) und Michel Otten (86.) die Begegnung gegen harmlose Nikolausdorfer.

Tore: 1:0 Kleene (23.), 2:0 Otten (29.), 2:1 Rolfes (31.), 2:2 Niemann (38.), 3:2, 4:2 Sommer (50., 70.), 5:2 Otten (86.).

Sr.: Jung (Bakum).

SV Emstek II – FC Sedelsberg 2:4 (1:1). Die Partie nahm gleich zu Beginn mächtig Fahrt auf. Nach nicht einmal sechzig Sekunden zeigte Schiedsrichter Stuckenberg schon auf den Punkt. Emsteks Markus Bockhorst ließ sich nicht lange bitten und schob zum 1:0 ein (1.). Lange währte die Freude des SVE aber nicht, da nur zwei Minuten später Christoph Niemöller zum 1:1 einnetzte. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich dann ein temporeiches Spiel mit vielen Möglichkeiten, wobei beide Teams zunächst keine mehr nutzten. Nach dem Seitenwechsel verpennte die SVE-Reserve aber gehörig den Start, so dass der Ligaprimus innerhalb von sieben Minuten die Partie entschied: Peter Vohlken (46.), Buss (52.) und Sascha Dumstorff (53.) trafen ins Schwarze und sorgten für die Entscheidung. Die Hausherren kamen lediglich noch zum 2:4 durch Simon Menke (75.).

Tore: 1:0 Bockhorst (1., Foulelfmeter), 1:1 Niemöller (3.), 1:2 Vohlken (46.), 1:3 Buss (52.), 1:4 Dumstorff (53.), 2:4 Menke (75.).

Sr.: Stuckenberg (Oythe).

SV ScharrelHansa Friesoythe II 3:1 (2:0). Die Hausherren erwischten einen guten Start und gingen bereits nach 120 Sekunden in Front: Andreas Thoben zirkelte den Ball aus 25 Metern per Freistoß in die Maschen. Nach dem 2:0 durch Alexander Schell (28.) schalteten die Hausherren einen Gang zurück, und es entwickelte sich eine laue Partie. Erst nach dem Seitenwechsel sorgten die Gäste mit nun druckvollerem Spiel und dem Anschlusstreffer durch André Meins (68.) für neue Spannung. Scharrel setzte auf Konter und machte dank Jan Kiep in der Schlussphase den Sack zu (84.).

Tore: 1:0 Thoben (2.), 2:0 Schell (28.), 2:1 Meins (68.), 3:1 Kiep (84.).

Sr.: Friedrich (Leer).

SV Bevern – BV Neuscharrel 3:6 (1:3). Die Gäste brauchten nicht lange, um den frühen Rückstand – Sven Vaske hatte einen Foulelfmeter verwandelt (1.) – zu verdauen. Sie schlugen durch Daniel Loots (5.) zurück. Danach waren die Gäste tonangebend und erzielten durch Deddens folgerichtig weitere Tore (17., 28.). Als Loots nach gut einer Stunde zum 4:1 traf und sich Bevern mit zwei Roten Karten für Paul Große Macke (50.) und Daniel Nacke (69.) selbst schwächte, schien die Partie entschieden. Die Hausherren kamen durch einen Kraftakt zwar noch einmal heran – Richard Bruns (65., Foulelfmeter) und Jens Moormann (70.) verkürzten auf 3:4 –, nach dem 5:3 durch Meyer (83.) ging ihnen aber endgültig die Luft aus. So konnte Loots mit seinem dritten Treffer (85.) den auch in der Höhe verdienten 6:3-Endstand perfekt machen.

Tore: 1:0 Vaske (1., Foulelfmeter), 1:1 Loots (5.), 1:2, 1:3 Deddens (17., 28.), 1:4 Loots (60.), 2:4 Bruns (65., Foulelfmeter), 3:4 Moormann (70.), 3:5 Meyer (83.), 3:6 Loots (85.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf).

SV Höltinghausen II – VfL Markhausen 2:5 (2:4). Bereits nach 21 Minuten war die Partie so gut wie entschieden. Stefan Bäker (2.), Michael Reiners (15.) und David Langlitz (21.) hatten die Gäste mit 3:0 in Führung geschossen. Nachdem Johannes Gorr verkürzt hatte (35.), stellte David Langlitz umgehend den alten Abstand wieder her (37.). Auch der erneute Anschlusstreffer von Pascal Averbeck (40.) trug keine Früchte, da Bernd Norrenbrock in der Schlussphase endgültig den Sack zumachte (81.). Zumindest blieb den Hausherren eine weitere Demütigung erspart: Der Gästekeeper scheiterte per Foulelfmeter an SVH-Keeper David Groß (84.).

Tore: 0:1 Bäker (2.), 0:2 Reiners (15.), 0:3 Langlitz (21.), 1:3 Gorr (35.), 1:4 Langlitz (37.), 2:4 Averbeck (40.), 2:5 Norrenbrock (81.).

Sr.: Lampe (Handorf-Langenberg).

BV Garrel II : SC Winkum 1:6 (0:4). Die Gäste waren klar überlegen und schossen den Tabellenletzten gnadenlos ab. Bereits nach 23 Minuten hatten Wolfermann (10.), Kramer (15., 23.) und Brümmer (17.) das Ergebnis auf 4:0 hochgeschraubt. Auch nach dem Seitenwechsel ging das Scheibenschießen weiter, sodass es am Ende ein 6:1-Schützenfest für die Winkumer zu feiern gab.

Tore: 0:1 Wolfermann (10.), 0:2 Kramer (15.), 0:3 Brümmer (17.), 0:4 Kramer (23.), 0:5 Brümmer (53.), 1:5 Otten (75.), 1:6 Brümmer (90.). Sr.: Lietz (Ramsloh).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.