Neuscharrel Samstagnacht. Es war stürmisch, regnerisch, so richtig ungemütlich. Doch davon ließen sich die Sportler in Neuscharrel nicht beirren. Im Jugendheim Neuscharrel feierten sie stimmungsvoll den Sportlerball des BVN. Tanz Musik und eine große Tombola machten die Nacht kurzweilig.

Es gab auch etliche Ehrungen. „Eine Ehrung ist immer eine Ehre für uns, dem BVN, das ihr uns so lange die Treue gehalten habt. In großer, festlicher Runde ist es die Gelegenheit, unseren Dank auszusprechen“, sagte Vereinsvorsitzender Wilfried Meemken.

Meemken war es eine besondere Freude, den ehemaligen Vorsitzenden Werner Engbers zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. „Seine Karriere im BVN aufzuzählen würde den Zeitrahmen des Abends sprengen“, sagte Meemken, „nur eines: Der Bau der neuen Umkleideräume muss erwähnt werden. Hier das darf man sagen hat Werner sich sein Denkmal selbst gebaut.“ Bei der Verleihung gab es stehende Ovationen für Werner Engbers.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft mit einer Anstecknadel: Matthias Bohlsen, Ingo Eilers, Hannes Gehlenborg, Reinhold Heyens, Christa Hinnrichs, Georg Holtmann, Wilfried Rensen. Die Ehrenmitgliedschaft wurde mit einer Urkunde verliehen an: Günther Bohlsen, Alfons Loots, Werner Sandmann, Hubert Taubenheim, Heiner Dröge, Johann Reiner, Christa Schnieders. Eine Sonderehrung erhielt Gerd Berling. Er war 20 Jahre lang Trainer der Damenmannschaft.

Wie immer wurde auch ein der Aktiver des Jahres gekürt. André Künnen wurde diese Ehre dieses Jahr zu teil. Der Geehrte spielte in allen Jugendmannschaften des BVN. 1992 wurde er in die D-Jugend Kreisauswahl berufen und ab 2002 wechselte er in die I. Herrenmannschaft. Früh begann André als Trainer. 2003 übernahm er die C-Jugend, und nach seiner aktiven Zeit trainierte er die II. Herrenmannschaft.

Einige Zeit spielte er erneut unter Trainer Bernd Engling in der I. Mannschaft, musste dann aber wegen einer Verletzung endgültig mit dem aktiven Fußball aufhören. Danach wurde er der Betreuer der I. Herren und 2015 Trainer und ist bis heute noch als Co-Trainer dabei. Auch gehört er dem Jugendförderverein an. „Er hat sich diese Ehre redlich verdient“, sagte Werner Engbers, der die Laudation hielt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.