Bösel /Lindern Einmal Erster, zweimal Dritter: Die Bilanz der Cloppenburger Auswahlteams kann sich nach den Turnieren in Molbergen und Lindern sehen lassen. Die von Bernd Horstmann und Dirk Hollmann trainierten Fußballer des Jahrgangs 2004 ließen in Lindern die gesamte Konkurrenz hinter sich und belegten mit einem weiteren Team den dritten Platz. Über den durften sich auch die Talente des 2003er-Teams von Karl-Heinz Deeken und Bernd Diekmann freuen. Sie waren in Molbergen aufgelaufen.

Das Cloppenburger B-Team, das in Lindern triumphierte, hatte in der Gruppenphase zunächst die Mannschaften Osnabrück-Land-Nord (5:2) und Emsland-Süd (5:0) bezwungen. Die Niederlage im letzten Vorrundenspiel gegen die Auswahl Emsland-Nord (1:2) konnte nicht mehr verhindern, dass die Gastgeber als Gruppenerster ins Finale einzogen. Im Duell mit den Fußballern der Grafschaft Bentheim, die alle drei Vorrundenspiele gewonnen hatten, sorgten sie für klare Verhältnisse. Team Cloppenburg setzte sich mit 3:0 durch.

Cloppenburg-A hatte in der Gruppenphase zwar auch sechs Punkte geholt, damit aber nur Platz zwei belegt. Im kleinen Finale schlug es die Mannschaft Emsland-Nord 6:5 (Neunmeterschießen).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Talente des Jahrgangs 2003 waren in Molbergen – es sollte in Bösel gespielt werden, aber die Halle war wegen eines Wasserschadens geschlossen – mit einem Team angetreten, das in der Vorrunde Leer I (5:0) und Emsland-Nord (2:0) bezwang, sich aber dem späteren Sieger Osnabrück-Land Süd klar geschlagen geben musste (2:8). Im kleinen Finale behielten die Gastgeber im Neunmeterschießen gegen Leer II die Nerven (6:5).

Cloppenburg, Jahrgang 2003: Jan Witten (SV Harkebrügge), Tom Engelmann (SV Höltinghausen), Jannis Tapken (SV Bethen), Tobias Deeken (BW Ramsloh), Noah Gerdsen (SV Bethen), Eric Buxmann (BW Ramsloh), Hendrik Lüllmann (SV Evenkamp), Dzenis Gusinjac (BV Garrel), Tom Westerkamp (SV Höltinghausen), Luca Vogel (BV Varrelbusch), Louis Janssen (VfL Löningen), Luca Bünger (SC Sternbusch) und Heiner Eilers (VfL Löningen).

Cloppenburg, 2004: Marco Heyens (BV Neuscharrel), Maik Müller (VfL Markhausen), Bennet Burke (SV Molbergen), Niklas Tepe (SV Bethen), Sadjad Sawari (BV Garrel), Marius Post (SV Hemmelte), Leon Klein (SV Hemmelte), Justin Wagner (FC Sedelsberg), Thorben Kamphaus (FC Sedelsberg), Malte Breher (SV Bethen), Patrick Müller (SC Sternbusch), Lukas Ostendorf (SC Sternbusch), Dennis Weber (SC Sternbusch), Paul Appel (Hansa Friesoythe), Patrik Kukowka (SW Lindern), Tim Holthaus (FC Lastrup), Julian Schrandt (SV Gehlenberg), Felix Mensing (SC Sternbusch) und Hannes Thoben (SV Thüle).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.