BöSEL Monika Voßmann ist zufrieden. Sie ist die Jugendwartin des Böseler Tennisvereins und freute sich am Wochenende darüber, dass mehr als 30 Jungen und Mädchen zur Tennishalle gekommen waren, um bei den Vereinsmeisterschaften die besten Spieler zu ermitteln. Das Wochenende gehörte beim Tennisverein also ganz dem Nachwuchs, ausgerichtet wurde das Turnier von Monika Voßmann, Markus Bruns und Romy Schmolke.

Die Fünf- und Sechsjährigen ermittelten den Vereinsmeister im Low-Tennis. Hier gewann Jan Wagner vor Martin Lech, Julian Lanfermann sowie Tim Aleschkin.

Die Kinder bis sieben Jahre spielten ein Kleinfeldturnier. Leon Niemeyer wurde dabei Vereinsmeister vor David Schuvalov, Julia Block, Marvin Niemeyer und Fabian Meyer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Midcourt spielten die acht- und neunjährigen Kinder die Vereinsmeister aus. Dabei traten die Gewinner aus der Vorrunde nochmals in einer Hauptrunde und die Verlierer in einer Nebenrunde gegeneinander an. In der Nebenrunde gewann Julia Reinken vor Anna Burmann und Vanessa Bley. Emily Schmolke gewann die Hauptrunde und wurde Vereinsmeisterin vor Niclas Lanfermann, Florian Kenter und Roman Wasenmiller.

In der Gruppe der Zehn- bis Zwölfjährigen wurde auf dem Midcourt Arthur Kreps der Vereinsmeister vor Henrik Stuckenberg und Gerrit Kunert.

Vereinsmeister auf dem Großfeld in der Jungengruppe wurde Tim Schmolke vor Sebastian Orth und Lukas Ferneding sowie Janik Daniels.

Auch ein Mixed-Turnier wurde auf dem Großfeld mit Mädchen und Jungen ausgetragen. Hier spielten die Verlierer aus der Vorrunde in der Nebenrunde gegeneinander. Dabei gewann Lea Averbeck vor Leonie Kleymann und Simon Moormann. In der Hauptrunde, in der die Vorrundensieger spielten, sicherte sich Laura Tiedeken den Sieg vor ihrer Schwester Paulina, Verena Klüsener und Jannis Themann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.