Molbergen /Delmenhorst Mit mehreren Nachwuchs-Athletinnen und -Athleten hat der SV Molbergen am Donnerstag am Delmenhorster Abendsportfest teilgenommen. Für den Höhepunkt sorgte die W-14-Läuferin Franziska Lüken. Die gebürtige Kneheimerin düste über 800 Meter in der Zeit von 2:33,71 Minuten nicht nur auf Platz eins. In Abwesenheit des im heimischen Fernsehsessel mitfiebernden Heimtrainers Heinrich Göttke verbesserte die Gymnasiastin ihre persönliche Bestzeit gleich um mehrere Sekunden. Lüken war sogar schneller als ihre, in der W 15 Konkurrenz die beiden ersten Plätze belegenden, Clubkameradinnen Anne Bröring (2:37,48 Minuten) und Lisa Himmelreich (2:46,56 Minuten).

Derweil siegten die Götting-Schwestern Julia (U 20) und Marie (W 14) im Speerwerfen. Julia warf das Gerät auf 35,44 Meter, Marie kam auf die Weite von 28,06 Metern. Für einen weiteren Molberger Doppelsieg sorgten über 800 Meter in der Altersklasse U 18 Richard Bezolt (2:08,02 Minuten) und Herbert Schulz (2:08,31 Minuten). Ebenfalls über 800 Meter ging Tomas Miller (U 20) an den Start. Als Dritter hätte das Mittelstreckentalent die Zwei-Minuten-Schallmauer um ein Haar geknackt (2:00,51 Minuten). Ebenfalls Dritte wurde Valentina Kuhn (U 18) über 800 Meter (2:38,65 Minuten).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.