Molbergen /Vechta Da ist eindeutig mehr drin gewesen: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Molbergen haben am Sonntagnachmittag mit 1:3 (1:1) beim VfL Oythe II verloren. „Die Niederlage ist verdient“, sagte Julian Lammers, der den SVM zusammen mit Leo Baal trainiert. „Die Gegentore waren Geschenke von uns, wir waren mental nicht auf der Höhe.“

Dabei hatten die Molberger gut angefangen: Nach einem Foul an Robin Budde im Oyther Sechzehner verwandelte Johannes Bruns den fälligen Elfmeter zur SVM-Führung (6.). „Allerdings haben wir nach unserem Tor den Mut verloren“, ärgerte sich Lammers.

Oythe hatte nun leichte Feldvorteile, und die Molberger wollten über Konter nachlegen. „Aber wir waren viel zu hektisch, anstatt die Ruhe zu bewahren“, kritisierte Lammers.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Knackpunkt des Spiels war dann, dass die Molberger kurz vor der Pause den Ausgleich kassierten: In der 44. Minute verloren die Gäste den Ball im Spielaufbau. Der Gegner passte in die Tiefe und dann von links in den Strafraum, wo der SVM die Situation schon entschärft zu haben schien, als Florian Greifendorf doch noch aus einem Gewühl heraus einnetzte.

Schlimmer noch, gleich nach Wiederanpfiff kassierten die Molberger das nächste Tor: Nach einem nicht weit genug abgewehrten Eckball traf Pascal Wohlers aus 16 Metern zum 2:1 für Oythe II (47.). Nun spielten fast nur noch die Molberger, die aber auch hinten immer offener agierten. Und so führte ein schlampiger Pass in der 73. Minute zum dritten Tor des VfL: Erneut war es Greifendorf, der die Chance ergriff und einschoss.

Tore: 0:1 Bruns (6., Foulelfmeter), 1:1 Greifendorf (44.), 2:1 Wohlers (47.), 3:1 Greifendorf (73.).

SVM: Brozmann - Lampe, Damerow, Bäcker, Klinker (74. Schulz), Abornik, Baal, Budde (60. Debbeler), Stjopkin, Luker (74. Miller), Bruns.

Sr.: Scharf (Diepholz).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.